31.12.2014

Videotagebuch: Silvester 2014


Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch. Heute wollte ich zuviel und das hat nicht geklappt.


Heute morgen bin ich zeitig vom Strand los. Ich wollte ja an die heissen Quellen von Nerja. Diese habe ich trotz Beschreibung von Ed nicht gefunden. Leider habe ich mir seine Nummer nicht geben lassen. 
Naja nicht so schlimm dann halt keine heissen Quellen. Es ist erst Mittag da finde ich bestimmt bald was anderes. Ein paar schöne Plätze habe ich schon ausgelassen auf dem Weg zu den Quellen. 
Aber Richtung Malaga kommt bestimmt noch was. Den Kommentar von Lukas (Vielen Dank) habe ich zu spät gelesen. 
Aber irgendwie finde ich nix. Ich bin dann in Malaga und es gibt keine Buchten und der Strand ist verbaut. 
Es sollte heute ja auch wirklich was ganz besonderes sein. Irgendwie sind keine Knaller dabei oder ich bin mit nix zu frieden. 

Ich habe dann noch was von Quellen in Alhma de Granada gelesen. Ist ja auch nicht weit weg. Nur so 70 Km. Na dann mal los. Geht zwar ins Landesinnere aber ist ja kein Problem. Dachte ich. Also wieder in die Berge. Diesmal weit über 1000 Meter. Damit es wenigstens auch Nachts schön kalt ist. Die Quellen finde ich nicht auf anhieb und ich habe keine Lust in den Bergen zu übernachten. Es wird auch schon langsam dunkel. Und stellplatzsuche im Dunkeln ist auch richtig Mist. Also lieber wieder schnell ans Wasser. Also noch mal so 70 Km. Es nimmt kein Ende.

 Jetzt bin ich in Almunecar und Torre del Diablo. Gegessen habe ich eben im Stehen und jetzt habe ich zu gar nix mehr Lust. Ich sollte am besten einfach zu Bett gehen. Knappe 400 KM sinnlos rumgefahren. 

Aber dafür habe ich auch noch keine Ruhe. 

Für morgen überlege ich mir was neues. Aber ich habe das starke Gefühl das es für mich nicht mehr weiter südlich geht. Sondern wieder in den Norden. Ich fahre jetzt nicht gleich nach Hause aber es geht nicht mehr weiter von zu Hause weg. 

Als ich heute so schlecht drauf war hat der Land Rover viele Geräusche gemacht die sonst nicht da waren und ich bin ein paar mal angehalten um Reifendruck und Fahrwerk zu kontrollieren. Do es war immer alles ok. 

video


video




Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kopf hoch, nur nicht unterkriegen lassen! Ich würde nicht Richtung Norden fahren, Zentralspanien liegt hoch und kann bitterkalt sein! Atlantik im Winter erscheint mir auch nicht prickelnd. Meine Wahl wäre auf selbem Weg zurück und die Ecken anschauen die du auf dem Hinweg ausgelassen hast. Weiterhin " buen viaje"

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.