05.02.2015

Wie es mir auf der Reise Messe in Hamburg ergangen ist.


Da ich ja so gerne reise habe ich gedacht ich schaue mich mal auf einer entsprechenden Messe um.

Diese ist gerade jetzt in Hamburg.


Die Anfahrt gestaltet sich problemlos. Ich mache mir keinen Stress und bin gegen 10 Uhr da. Parke schön im Parkhaus. Alles ganz unkompliziert.

Auf der Messe angekommen gehe ich unbewusst gleich in zwei Hallen die voll mit Wohnmobilen sind. Ich fühle mich wie auf einem Campingplatz oder in einer Bucht in Spanien wo alle dicht auf dicht stehen.

Für mich jetzt nicht das richtige. Ich habe schon ein Wohnmobil und beabsichtige keins zu kaufen. Leute die eins kaufen wollen oder Beratung suchen sind da bestimmt genau richtig aufgehoben. Sowas hätte ich mir vor dem Kauf meines Wohnmobils gewüscht.
Also schnell weiter.

Dann kommt eine Halle für die einzelnen Urlaubsregionen in Deutschland. Ja ok. Auch schön aber in Deutschland kenne ich mich schon gut aus. Also auch nicht so mega interessant.

Jetzt ist Erlebnis Urlaub angesagt. Dafür dann auch extra eine Halle. Ich werde mit Apres Ski Musik empfangen. Es geht an vielen Ständen ums saufen und Party. Naja, die Zeiten habe ich hinter mir.

Dann kommt ein Fahrrad Bereich. Gar nicht mal so klein. Was es da nicht alles gibt. E Bikes haben wohl gerade einen Mega Hype. Und Urlaub mit dem Fahrrad ist modern.
Dazu gibt es noch eine Bühne mit Vorträgen aus dem Fahrrad Reisebereich. Sehr schön. Hier bleibe ich ne ganze Stunde sitzen. Andreas Pröve erzählt über seine Reise mit einem Rollstuhl einmal ganz am Mekong lang. Sehr Spannend. 

Nun aber mal in die Halle für internationale Reisen. Hier bin ich richtig. Alle Reiseländer die ich so ins Auge gefasst habe sind vertreten. Also Skandinavien und und die Länder rund um die Ostsee. Kroatien, Ungarn und was da sonst noch so in der Gegend ist.

Ich also zum ersten Stand. Ja ich möchte Off Road fahren, möglichst nicht in Hotels und auf Campingplätzen übernachten. Und ich hätte gerne eine Landkarte zum planen.
So jetzt bekommst du erst mal ein böses Gesicht und werde angemacht was ich mir wohl dabei denke. Dachte ich. 
Aber Nein. Alle sehr nett und zuvorkommend. Finden das eine super Idee und ich solle das umbedingt ihn ihrem Land machen. :-) So mag ich es.

Also eine ganze Tasche mit Karten, Tips, Kontakten und guten Infos mit nach Hause genommen.

Die Halle mit den Kreuzfahrtreisen habe ich dann ausgelassen.

Mir ist denn noch der Stand von Dänemark aufgefallen und an dem konnte ich nicht vorbei gehen ohne noch eine Hot Dog zu essen. Natürlich mit roter Wurst. ;-)

War ein toller Messebesuch und eine sehr gute Möglichkeit den Donnerstag rumzubekommen.

Die Messe geht noch bis zum 8. Februar. 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.