23.09.2015

WMAI: 56 Dinge die mir in Polen aufgefallen sind


Auf der Ostseeumrundung komme ich auch durch Polen und das ist mir aufgefallen:


- Die Währung in Polen ist Szloty.

- Ich tanke für 1,09 €.

- Die Polen haben Briefkästen an zentralen Orten. Die Post wird also nicht ans Haus gebracht. 

- Im Supermarkt gibt es kaum abgepacktes Fleisch. 

- An der Fleisch Theke ist eine lange Schlange. 

- Ich werde gleich an der Grenze von einem blonden Mädel begrüsst. Sie lächelt auffällig und winkt mir zu. 

- Es liegt mehr Müll rum als bei uns. 

- Wir treffen nur Polen die nett zu uns sind. 

- Viele Wörter sind ähnlich zu den deutschen Begriffen. Werden aber verniedlicht. Also mit einem Y hinten dran. 

- Am Fähranleger kurz hinter der Grenze füttern die Wartenden ein Windschwein. 

- Es werden viele neue Touristen Ferienhäuser gebaut. 

- In den Badeorten sind noch viele Touristen unterwegs. 

- Man sieht viele deutsche Kennzeichen. Kaum welche aus anderen Ländern. 

- Volker findet es ist sehr sauber hier. Im Vergleich zum Mittelmeer. 

- Auf der Eierpackung winkt eine Henne mit der polnischen Flagge. 


- Petersilie wird hier so verkauft wie bei uns Rosen. 


- Es gibt viele Fussgänger. 


- Oberleitungen sind sehr verbreitet. 


- Einige Frauen donnern sich richtig auf um bei Lidl einkaufen zu gehen. 


- Im Supermarkt gibt es Eier im Kühlfach und Eier die nicht im Kühlfach liegen. 


- In Bushaltestellen warten sehr oft erwachsene Leute auf den Bus. 


- Funk Geräte sind sehr verbreitet. Auch in neuen Autos. 


- Wer Geld hat, zäunt sein Grundstück ein. 


- Pokoje heisst Zimmer (zu vermieten)


- Wenn man irgendwo parkt dann schauen alle aufs Nummernschild. 


- Man muss den ganzen Tag mit Licht fahren. 


- Es laufen auffallend viele blondierte Frauen rum. 


- Feste Blitzer Anlagen sind Gelb gestrichen. 


- Kühe haben eckige Euter. Jedenfalls auf Verkehrsschildern. 


- Die polnischen Eier brauchen beim Kochen eine Minute länger. 


- Frauen gehen hier mit höheren Absätzen einkaufen als bei uns die Frauen zum feiern. 


- Es gibt Strassen auf denen Handkarren verboten sind. 



- Wir hatten nie das Gefühl das uns jemand was schlechtes oder böses wollte. 

- Es sind sehr viele Leute am Pilze sammeln. 

- Viele Männer trinken Bier auch mitten am Tag. 

- Preise für Polen und Touristen sind unterschiedlich. Zb. Beim Eintritt für die Düne. 

- Supermärkte haben auch Sonntags offen. 

- Man darf mit einem Unimog nur 70 Km/h fahren. 

- Die Ortschilder erinnern mich an Dänemark. 

- Volker ist das erste mal in Polen. 

- An Stopschildern halten alle wirklich an. 

- Zebrastreifen haben für Autofahrer keine Bedeutung. 

- Wenn man an Zebrastreifen anhält um Leute rüber zulassen schauen die sehr verwundert. 

- An einer Bushaltestelle sind große Reifen als Sitzmöglichkeit eingebuddelt. 

- Wenn sich im Strassenverkehr jemand bedanken möchte da wird die Warnblickanlage kurz angemacht. 

- Auf vielen Strassenschildern steht Piesi. 

- Es sind immer mal wieder Pferde Fuhrwerke zu sehen

- Brachland gibt es immer mal wieder zu sehen. 

- Der Muffin aus dem Supermarkt schmeckt wie Lebkuchen. 

- Es wird nicht einmal gehupt beim Autofahren. 

- Immer wenn ich den Dizzy Apfelsaft sehe habe ich einen Ohrwurm. 

- In ganz Polen sehe ich keinen anderen Defender. 

- Das Mobile Internet ist schneller und besser verbreitet als bei uns. 

- Ich bin das dritte mal in Polen. 













Fotos: Volker 

Text und Fotos: Dennis 



Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen.

Kommentare:

  1. Ich war Anfang des Jahres für einen Verwandtenbesuch in Polen (die Eltern meiner Freundin sind Polen) und muss sagen: Du hast vollkommen Recht! Zur richtigen Zeit ist es sogar so, dass man z.T. an den Autobahnen Pilze kaufen kann.
    Fleisch wird zu jeder Gelegenheit gegessen, vor allem wenn man irgendwo zu Gast ist (wir wurden im Geburtsort von meiner Oma von einer fremden Frau zum Essen eingeladen, als wir nach dem Weg gefragt haben...im Gespräch wollte sie uns außerdem ein Huhn verkaufen ;) ).

    Ich hab mich damals auch gefragt, was Piesi heißt, aber es bedeutet nur Fußgänger :) . Achja mir war noch aufgefallen, dass viele Supermärkte oder Läden nach Tieren benannt sind (z.B. Biedronka = Marienkäfer oder zaba = Frosch)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dominik,

    das ja mal interessant. Vielen Dank für deine Eindrücke.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.