02.10.2015

Freitagsinterview mit Dennis von Himmelblaumatt.de


Es ist Freitag in Finnland und wahrscheinlich überall anders auch. Zeit für ein Interview mit mir selber. 

Was habe ich heute gelernt?

Wenn man Vorfahrt hat dann steht da kein Vorfahrtschild. Sondern einfach nix. Es stehen nur Schilder da wenn man keine Vorfahrt hat. Die sehen aus wie in Deutschland. Nur das Weisse ist Gelb. 
Nicht die schlechteste Idee und es spart sehr viele Schilder. 

Wie weit sind bin ich gekommen?

Tagesetappe ist 234 Km. 
Es ist ins Landesinnere gegangen. Auf der Karte ist eine schöne Seenplatte zu sehen. Die wollte ich mir mal genauer ansehen. 
Der nächste Ort heisst Vitikkala und ich stehe an der 610. Direkt am Wasser. Jetzt beim Text schreiben habe ich die Füsse im See. 

Was gibt es zu Essen?

Freitag ist Fischtag. Also mal wieder Fisch. Lachs. 400 Gramm. Dazu Kartoffel, gebraten. Und Zitrone. In Tropenform über den Fisch. 

Ich habe noch ganz kleinen Fisch gekauft. Mal sehen ob der sich auch braten lässt. Weiss nicht wie der heisst. Aber das wird mal ausprobiert. 

Wie macht sich der Defender?

Läuft!
Regelmässig Flüssigkeiten kontrollieren und nachkippen. Wenn ich wieder daheim bin muss natürlich einiges gemacht werden aber ich komme jetzt gut durch. 

Wie ist das Wetter? 

Sonne. Aber der Wind geht wie Sau. Sturm war angesagt und ist auch gekommen. Habe den Defender mit der Schnauze in den Wind gestellt. Das sollte so für die Nacht und für das Feuer gehen. 

Wie geht es Volker und Tore? 

Volker braucht dingend Fisch zum Essen. Dann ist wieder alles bestens. Tore und ich sind dicke Buddys. Läuft also auch. 

Wie kalt ist es in der Nacht? 

Gestern habe ich ja drei Decken gekauft.  Mit den zwei kleinen Decken verschliesse ich den Innenraum gleich hinter den Sitzen. Dann Zieht es nicht so kalt von vorne durch. 
Eine große Vliesdecke kommt über die normale Bettdecke. 
Und ich hänge eine Decke längs zum Bett auf. Dann verkleinert den Schlafraum. Dadurch bleibt es also auch schön warm. 
Letzte Nacht bin ich 3 mal wach geworden weil mir zu warm war. Das ist ein gutes Gefühl. Auch wenn es noch kälter wird. 

Haben die zwei Beutel mit dem Katzenstreu was gebracht? 

Ja, die Scheiben sind morgens von Innen nicht mehr so Nass. Ich achte natürlich auch darauf das ich gut durchlüfte. 
Ich denke beides zusammen bringt es. 

Wie liege ich in der Zeit?

Es sind noch ein wenig mehr als 2 Wochen nach. 
Das heisst ich sollte pro Tag so 200 Km fahren. Die letzten 1000 Km werde ich wohl in 2 Tagen fahren. Das sollte mir noch ein paar Pausetage einbringen. 

Sind deine Stiefel schon wieder trocken? 

Nein, die Meindl Wanderstiefel sind immer noch feucht. Ich laufe jetzt schon den 3 Tag in Gummistiefeln rum. 

Was fehlt?

Eigentlich nix. Essen ist super und reichlich. Der Defender läuft. Volker und Tore sind ausgezeichnete Reisebegleitungen. 


Jetzt bist du als Leser gefragt: Wie gefällt dir der Interview Style in dieser Tagesstory?



Und Paul, dir alles gute zum Geburtstag und viel Spaß in den Alpen. 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.