01.10.2015

Nasse Füsse, kein Fisch und trotzdem ist alles gut.


Endlich bin ich in Finnland. Suomi. Finland. 
Habe ich schon geschrieben das Finnland für mich der Höhepunkt der Reise ist? 



Aber mal von Anfang an. 
Ich habe wieder ganz gut geschlafen im Hotel aber zu kurz. Dann beim aufstehen noch in der Uhrzeit verschaut und ne Stunde zu früh fertig. 

Beim rausfahren vom Hotelinnenhof hupt mich dann noch ein Russe an. Obwohl ich nix dafür kann das es nicht weiter geht. 
Leider reagiere ich auf sowas sehr empfindlich. Ich wollte erst aussteigen und ihn fragen was er denn möchte. Aber das habe ich gelassen. 
Auf der Einspurigen Strasse hat er dann zweimal versucht mich zu überholen. Trotz Gegenverkehr. Ich habe dann die Lücke die nicht da war zu gemacht. Er hat zweimal zurück gestreckt. Sein glänzender Audi hätte wohl nach einem Kontakt mit dem Defender nicht mehr so toll ausgesehen. 
Dann an einer Kreuzung überholt er mich und Volker, um dann im Stau genau vor Volker zu stehen. 
Mega schwachsinnige Aktion. Ich kann nicht sagen ob das ein Einzelfall war. Viel Auto bin ich ja nicht gefahren. Gehupt wurde in der Stadt jedenfalls nicht viel. 

Als wir dann eine Hautstrasse Richtung Grenze fahren werden wir an unmöglichen Stellen überholt und geschnitten. Auch in Kurven, bei doppelter durch gezogener Linie und im Überholverbot. 

An der Grenze heisst es dann unnötig lange warten weil sich unteranderen auch Russen vordrängeln. 

Ich zeige drei mal meine Papiere. Stehe dann vor einer Stopp Linie. Ein Zöllner steht rum macht aber nix. Ich warte. Es passiert nix. Ich fahre zur nächsten Schranke vor. Dann kommt der Zöllner und gibt kaum zu erkennde Handzeichen. Die können heissen Pass vorzeigen. Die Tür aufmachen. Zurückfahren. 

Ich soll nun raten was er meint. Reden tut er nicht. Er versucht nur böse zu schauen. 
Dann schaut er zweimal ins Auto. Nur oberflächlich. Und macht mit der Fernbedienung in der Tasche die Schranke auf. Und schaut mich dabei an als wenn er sagen will ich bin hier der King und habe die Macht. 
Ich überlege ob ich ihn noch ein fick dich mit auf dem weg gebe. Lasse es dann aber bleiben. 
In echt liegt es wohl an mir das ich zu wenig geschlafen habe und mir das alles nur so vorkommt. Vielleicht sind ja alle doch ganz nett und ich habe das nur nicht mitbekommen. 

Die Zöllnerin von Finland spricht super Englisch und schaut kurz in meinen Pass. Das war dann auch schon alles. 

Dann warte ich auf einem Parkplatz auf Volker und wir wollen dann gleich wieder in die Natur. 

Nicht mehr weit fahren. Hier muss es bald Links abgehen. 

Finnland ist sehr schön. Gerade jetzt zu dieser Zeit in der die Blätter alle so bunt werden. Und auch so ist es toll. Die Leute lächeln und grüßen zurück. 
Es wird respektvoll mit der Natur umgegangen. 

Wir sind beide sehr begeistern. Tore gefällt es auch hier. 

Ich schaue mir die Gegend mal eben zu Fuss an. Große Steine bis ich Wasser. Toll. Mal dichter ran. Schön. Oh, der ist aber rutschig. Mist. Mit beiden Beine im Wasser.  Na wenigstens nicht hingefallen. Das Wasser ist von oben in die Stiefel reingelaufen. 
Dann heisst es wohl für die nächsten Tage Gummistiefel. 

Wir finden einen Platz, an einem sehr kleinen Hafen und fühlen uns gleich sehr wohl. 

Volker du weisst was zu tun ist? Ja! Ich mache Feuer! (Mit der Aussprache wie Tom Hanks in Cast Away) 

Ich schneide Kartoffel und Zwiebeln. Dazu zwei Dosen Pilze. Ein wahres Festmahl. 

Fisch zum Essen ist ausgefallen. Habe kurz versucht einen zu fangen. Aber das war eher nicht so erfolgreich. 

Geschlafen habe ich auch sehr gut. Es wird langsam kälter. 

Bis morgen. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.