27.05.2016

Erdbeben mitten in der Nacht.



5:30 Uhr. Die Erde bebt. Ich schrecke hoch. Es ist beim Wach werden eher ein vibrieren. Doch dann...
fällt es mir wieder ein. Volker wollte ja früh los. Es ist nur der Unimog den er warm laufen lässt. Alles wieder gut. Also im stillen eine gute Fahrt wünschen und versuchen am Motorgeräusch zu erkennen ob er gut durch gekommen ist. Scheint gut zu klappen. 

Ich drehe mich nochmal um. Schlafen klappe noch für eine Stunde dann weckt mich der Regen mit dicken Tropfen. 
Ich stehe ja unter Bäumen. Sind also wasser ansammlungen von den Blättern. Wie lange regnet es denn schon?
Die Newcomer wollten ja auch los. Oh, oh. Strassenreifen. Erstmal aufstehen. Adrian ist weg. Hat das mit dem regen wohl früher als ich mitbekommen und ist gut. Auch dir gute Fahrt. War sehr schön das du dabei warst. 

Jetzt ist gleich 10:00 Uhr und Dirk sitzt neben mir am Feuer. 

Es wird nach einer Motorsäge gefragt. Der Weg ist rutschtig und hat neigung zum Bach. Irgendwie wollen da jetzt welche mit Ästen und Bäumen was bauen. Ich sitzte in der Hängematte. Die machen das schon. 
Die Sonne kommt durch und für heute nachmittag sind Gewitter angesagt. Ich sehe das etspannt und mache einen Materialtest daraus. Ich probiere auch gerne alles aus was ich im Auto habe. Die beiden Tarps sind für mich neu. Das passt doch super. 

Essen läuft auch. Gestern abend sind wir bei den Nachbar vom letzten Jahr (Die dieses Jahr auch wieder Nachbarn sind) eingeladen worden. Großartig. So Grossartg das ich nicht mal ein Foto vom Essen gemacht habe. 

Heute scheint es eine kleine bis große Abreisewelle zu geben. Ich weiss immer noch nicht wann ich los fahre. Heute jedenfalls nicht. 

Ich kümmere mich jetzt mal um Feuerholz und besorge frische Hefe. Bis Später. 













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.