12.09.2016

Norwegen: Gammeln am Fähranleger



Wir sind am Fähranleger und endlich passiert mal was. 

Magnus und ich sind 4 Stunden vor der Abreise am Fähranleger. In der Stadt haben wir es nicht mehr ausgehalten. Die ganzen jungen Dinger machen einen ja ganz kirre. 

Am Fähranleger haben wir unsere Ruhe, denke wir jedenfalls. 


Magnus steht vor mir in der Schlange. Ich parke dahinter und lasse 4 Meter Luft. Für die beiden Hängematten. Die Sonne scheint. Es sind schon ein paar mehr Autos da. Eigentlich nur deutsche. Klar, die immer mit ihrer Pünktlichkeit. Ich mache mir es in der Hängematte bequem. So richtiges Industrie Camping. Eine Kehrmaschine kommt langsam näher und hält genau neben meinen Kopf an. Es ist ein riesiger Radlader. Der Fahrer macht das Fenster auf und spricht uns an. Magnus meint zu ihm das wir Langeweile habe und er gerne mit ihm tauschen würde. Er sagt ja und ich kann gar nicht so schnell schauen da sitzt Magnus am Steuer. Die beiden drehen eine Runde durch den Hafen und machen die Strasse sauber. 
Der Fahrer hat auch zwei Defender einen 110er von 2003 und einen 90er aus den Achtzigern. Wir plaudern. Technische Details. Du kennst das. 
Er meint das Norwegen viele kleine Strassen hat und das wir nochmal wieder kommen sollen. 
O Ton Magnus nach dem Fahren: 1000 Knöpfe. Bin mit Handgas gefahren. Gefederter Sitz. Hat ein Lenkrad und kann auch per Joystick gelenkt werden. Weiter Rundumblick. Ich mache mich als Radladerfahrer selbstständig. 

In der Stadt haben wir noch zwei 110er Defender vor dem Radission Hotel gesehen. Beide Kennzeichen aus Bayern. Leider sind keine Leute dazu zu sehen. Wir parken auch da und schauen uns die Autos an. Mir gefällt mal wieder mein Defender am besten. Bei Magnus ist es auch so. Schönes Gefühl.

Im Hafen gibt es ein kostenloses WIFI für die Gäste. Großartiger Service. Danke. Die Chance nutze ich und lade gleich mal ein paar mehr Fotos hoch.  #portofkristiansand 

Ich setzte Magnus gerade einen Ohrwurm. Youtube sei dank. Chris de Burgh - Don´t pay the Ferryman. Bei Lesen bekommst du den jetzt auch. Gern geschehen. 

Die erste Ampel wird auf Grün geschaltet. Alle deutschen werden nervös und fahren sofort nach vorne. Wir nicht. Magnus redet was von Langeweile Hunger. Wir diskutieren darüber ob wir auch schon vor fahren. Ich will erst noch die Fotos hochladen. Mist, zum Fotos hochladen ist das WIFI zu langsam. Wir haben ja noch Zeit. 

Zum Frühstück hatten wir jeder zwei Scheiben Brot, dick mit Heidefrühstück und Spiegeleiern drauf. Dazu Schokoladenmilch. Und eine Aussicht sag ich dir. Schöner Blick aufs Hafenbecken und jede menge Joggerin. Alles solche die schon länger Sport machen. 

Wir fahren auch zum Check in. Magnus zuerst. Der scheint hier bekannt zu sein. Der Typ am Terminal meint so zu Ihm. Hey Magnus. Its ok. Row 4 please. Er hat noch nicht mal Ausweis oder irgendwas gezeigt. 

Magnus versucht den Ohrwurm wegzubekommen. Er singt jetzt selber. La lala la. 
Nun kocht er vor Langweile. Zum Glück nicht vor Wut. Es gibt für jeden 3 Eier. 

Was ist denn mit Tee

Wolken ziehen auf. Es wird ungemütlicher in der Hängematte. 

Noch 2 Stunden bis zu Abfahrt. Das Schiff liegt schon seit heute morgen im Hafen. 

Magnus kocht schon wieder. Diesmal 8 Wiener. So hat er wenigstens was zu tun.
Es sind nur Circa 8 Wiener. Er hat sich verzählt und es sind jetzt so viele wie es sind. 

Na, ist es denn zu Glauben? Oh Man, da schaut der Manugs den Frauen im Hafen hinterher und was passiert? Die Pølser platzen fast alle auf. 

Noch 1:20 Stunden nach. Leicher Nieselregen kommt auf und es wird kalt. Ich packe die Hängematte zusammen und gehe zur Toilette. 

Noch 1:19 Stunden nach. Wo ist mein Telefon? Oh, nee. Hängematte wieder auspacken und Zack da ist es wieder. 

Junge Leute kochen sich was zu essen. Du darfst raten was es wohl gibt? 

Noch 1.16 Stunden nach. Neben mir parkt ein Norweger und lässt das Auto laufen. Er meint wohl das es gleich losgeht. 

Noch 1:12 Stunden nach. Ich setzte mich ins Auto. Dann kann ich MacBook und Telefon aufladen. Magnus und ich unterhalten uns über Funk. Kanal 16. (4x4) 

Noch 1:11 Stunden nach. Darauf erstmal einen Schnaps. Ach nee, ich trinke ja nicht mehr. Schräg gegenüber steht ein Wohnmobil auf dem hinten ein Foto über die ganzen Fläche von einem Leoparden geklebt ist. Ich kann Magnus nicht überreden hinzugehen und zu fragen was das soll. 

Noch 1:05 Stunden nach. Neben mir in der Schlange stehen 8 Russen. Alle reden sehr viel und ausreichend laut. 

Noch 0:58 Stunden nach. Aus dem Schornstein der Fähre kommt schwarzer Qualm. Ich habe nicht die geringste Ahnung von von die Russen reden. Die eine Frau lacht hin und wieder als einzigste. 

Noch 0:53 Stunden nach. Das WIFI ist für Webseiten mit Adult Inhalten gesperrt. Habe ich gehört. 


Noch 0:49 Stunden nach. Ich probiere eins von den gekochten Eiern die Magnus gemacht hat. 

Noch 0:48 Stunden nach. Die Russen unterhalten sich jetzt über Autos. Ich habe Ferrari verstanden. Die eine lacht schon wieder als einzige.  

Noch 0:46 Stunden nach. Die Eier sind zu weich, gehen aber. Der Kollege mit der Kehrmaschine hat nachher was zu tun. Der Russe der am lautesten über schnelle Sportautos geredet hat schaut neidisch zum HBM. Laut waren sie alle. 

Noch 0:42 Stunden. Ich mache Magnus den Vorschlag einen GPS Punkt auf der Fähre zu setzten damit wir später die Defender schneller wieder finden. Er will noch darüber nachdenken ob das eine gute Idee ist. 

Noch 0:41 Stunden. Die Russen rauchen fast alle. Wohin zieht der ganze Qualm? Genau. 

Noch 0:40 Stunden nach. Ich würde mein Radio anmachen wenn ich eins hätte. Das nervt jetzt so langsam. Wenigstens lacht die einer nicht mehr so oft und so laut. 

Noch 0:32 Stunden nach. Youtube Videos lenken mich ab. Da hätte ich ja auch früher mal drauf kommen können. Ich schaue Russen Fail Videos. 

Noch 0:30 Stunden nach. Die ersten fahren auf die Fähre. 

Noch 0:23 Stunden nach.Die LKW´s fahren auf die Fähre. 

Noch 0:22 Stunden nach. Magnus kann sich die Fail Videos nicht mit ansehen. 

Noch 0:08 Stunden nach. Alle Fahrzeuge sind auf der Fähre. Magnus und ich auch. Diesmal sind wir auf einem anderen Parkdeck. Das ist nicht so hoch. Die Antennen hauen oben gegen die Fähre. 

Noch 0:03 Stunden nach. Das WIFI wird abgeschaltet. 

Noch 0:02 Stunden nach. Ich stelle den Live Ticker jetzt 
ein und lade alles hoch. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. 


















Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen

Text und Fotos: Dennis

Fotos: Magnus

Zur Facebookfanseite


Unterstütze mich über meinen Amazon Affiliate Link. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.