04.09.2016

Vorfreude auf Norwegen, schnelles Internet und Tag der Rekorde.


Morgen geht es nach Norwegen. Ich freue mich. Magnus ist bald hier. Das freut mich auch. Das Licht funktioniert besser. Auch das freut mich. Und was war sonst noch los?


Ich habe in Løkken auf einem Stellplatz übernachtet. (Løkken Strand Caming) Ein Stellplatz hat den Vorteil das Camping erlaubt ist das ist sogar der Sinn der Sache und es gibt WIFI. Auch schön. Ist sogar recht schnell. Deutlich schneller als bei mir zu Hause aber das ja auch keine Kunst. 

Morgens erstmal ein wenig eingekauft. Lebensmittel. Unter 10 Euro geblieben. 

Dann ab zum Stellplatz. Es ist zum Glück nicht viel los. Ich kann mir den Platz selber aussuchen. Kurz durch die Dünen und man kommt über eine steile Treppe ans Meer. Dazu aber später. 

Erstmal Schrauben. 

Mit dem Licht bin ich noch nicht ganz fertig geworden. Ich habe ein weiteres Masse Kabel verlegt und einen Stecker getauscht. Jetzt ist das Ergebnis schonmal gut. Wenn ich zu Hause bin tausche ich noch einen Scheinwerfer. Der ist von Innen angelaufen. Alles halb so wild. 

Das neue blaue Tarp baue ich zu Testzwecken auf. Volker wollte seins ja wieder haben. Es ist ein 6 eckiges geworden. Das möchte ich hinten über die Tür anbauen. Bänder sind reichlich an dem Tarp befestigt. Mit ein paar Heringen und dem Holz Zaun geht es schnell. Es regnet nur beim aufbauen und danach den ganzen Tag nicht mehr. ;-) Scheint also zu wirken. 
Die Seiten spanne ich weit nach unten ab. Dadurch ist nicht viel Platz im Tarp aber für mich und die Feuerstelle langt es. Durch die steile Abspannung kommt nicht viel Wind unters Tarp und die wärme vom Feuer bleibt drunter. 

Da sonst nicht viel anliegt backe ich erst mal ein helles Brot im Dutch Oven. Das gelingt mir sogar wieder richtig gut. 

Durch das schnelle Internet bin ich ein wenig abgelenkt. Ich schaue ja sonst kein Fernsehen und auch Youtube eher nicht. Dafür ist das Internet bei mir zu Hause zu langsam. Doch gestern war ich sehr lange durch die Defender Filme von Mr. Ben Brown abgelenkt. So mega viel berichtet der gar nicht über seinen Defender, er schraubt auch nicht selber. Dafür kommt er scheinbar aus dem Video Bereich oder hat Freunde in diesem. Die Videos sind wirklich schön gemacht und ich lasse nebenbei immer welche laufe. 

Aber es gibt ja noch mehr im Leben. Also erstmal an den Strand. Spaziergang. Nach Rechts oder Links? 
Rechts ist ein Leuchtturm aber ganz schön weit weg und Links? Hä? Was ist das denn? Sind das alte Bunker? 
Also Links. Die schaue ich mir mal genauer an. Da hatte mir doch die Tage einer was von erzählt. 

Es liegen jede menge Bunker am Strand rum. In einige kann man reingehen. Mir ist das unheimlich. Alles zu eng und es fühlt sich seltsam an. 

Zwei Bunker sind zu einer „Bar“ umgebaut. Durch Sachen die am Strand rumliegen. Witzig gemacht. Ich bekomme Lust darauf Fotos zu machen. 

Das war mal ein spannender Spaziergang. Zum Sonnenuntergang setzte ich mich auf einen der Picknick Plätze vom Stellplatz. 

Abends kümmere ich mich mal um meine Webseite. Ich studiere die Statistik. Ich habe an diesem Tag 810 Klicks auf der Seite. Das sind doppelt so viele wie an dem Tag mit den meisten Klicks bis jetzt. 
Der Vorbereitungsbeitrag für Norwegen ist erst ein paar Tage online schon der am meist geklickte Beitrag ever. Insgesamt sind es über 60.000 Klicks. Für nicht mal 2 Jahre finde ich das eine tolle Bestätigung. Vielen Dank. 












Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen

Text und Fotos: Dennis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.