03.11.2016

Reisevorbereitung für Marokko. Wie ist der Stand der Dinge?



In 27 Tagen geht es los. Was muss ich noch erledigen? Wie aufgeregt bin ich? Wie habe ich mich vorbereitet und wovor habe ich Angst? 


Ich habe gestern mit Volker telefoniert. Es ist gar nicht mehr so lange hin. Wir wollen uns alle (Volker, Karen und ich) vorher noch einmal treffen. Es gibt noch ein paar Sachen zu besprechen. Das hat aber noch 10 Tage Zeit. 

Am HBM muss noch geschraubt werden. Die Liste war lang. Jetzt ist sie kürzer aber erledigt ist noch nicht alles. Bekommen wir aber noch alles hin. Muss man halt nur mal bei gehen. Das neue (gebrauchte) Lenkgetriebe ist noch nicht da und ich habe auch keine Antwort bekommen ob das schon verschickt ist. Der Rest sollte alles da sein. 

Eine OSM Karte für Marokko habe ich schon. Ich suche nachher mal nach weiteren. Mein Plan ist es über Basecamp und dem Garmin Navi bei der Fahrt zu navigieren und für die (tägliche) Planung der Route herkömmliche Landkarten zu nehmen.  

Die Tage werde ich mal meine Klamotten zusammen packen. Dann ist das schonmal erledigt. Dazu noch mal in die Reiseapotheke schauen. Da brauche ich nicht viel und unterwegs bekommt man ja auch immer alles gekauft. 

Die Küchen-Vorrats-Kiste habe ich schon nach dem Norwegen Trip aufgefüllt. Da sieht es schon gut aus. 

Ach, wo wir gerade bei Norwegen sind. Magnus hat sich ja einen neuen PRIMUS Kocher gekauft. Der funktionierte nicht so richtig als wir in Norwegen waren. Mein Tipp war eine Email an PRIMUS zu schicken und mal zu fragen was man da mal eben machen kann. Magnus hat sich gerade gemeldet und meinte der er heute eine Email bekommen hat. In der stand das er doch mal versuchen sollte in Norwegen in einen Outdoor Laden zu gehen. Da könnte man ihm vielleicht helfen. Na geil PRIMUS, läuft ja bei euch. Für so eine Antwort braucht Ihr zwei Monate? 

Aber weiter im Text: Wovor habe ich Angst?
Darüber habe ich einen Moment nachgedacht und mir ist nix eingefallen. Ich habe so viel über Marokko gelesen das ich mich da schon zu Hause fühle. 

Hörerfrage: Wer ist denn zwischen Anfang Dezember und Anfang Januar auch in Marokko unterwegs? 

Dadurch das ich diesen Sommer so viel unterwegs war, bin ich noch gar nicht aufgeregt. Ich denke viel an die Tour und freue mich drauf. Aber das ist es dann auch schon. In Gelände habe ich in der letzten Zeit auch einiges ausprobiert. Da habe ich jetzt auch keine Bedenken. 

Vor der Ostseeumrundung war ich einen Monat vor der Reise viel aufgeregter. Also positiv aufgeregt.
Jetzt brauche ich mir ja zb. nicht mal vorher ein Visum besorgen. Marokko fühlt sich irgendwie auch nicht richtig wie Afrika an. Mehr so wie ein europäische Afrika. 







Fotos: Volker

Text und Fotos: Dennis


Unterstütze mich über meinen Amazon Affiliate Link. 

Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.