28.12.2016

Seit gestern denke ich es geht zu Ende mit mir..


Meine Hände haben so eine seltsame Farbe. Ich wasche mir öfter am Tag die Hände. Wenn es nicht anders geht, dann mit feucht Tüchern. Und diese Feuchttücher sind danach immer so gelb. Jedes mal. Auch wenn ich 3 Stück hintereinander benutze. Habe ich etwa die Gelbsucht? Was ist das bloß? 

Ich finde keine offenen Wunden an meinen Händen und es sieht auch nix anders aus. Aber die Tücher sehen halt so seltsam aus. Vorher sind die weiss und neu. 
Das macht mir Kummer. Ich fühle mich doch grade wieder Fit und besser. Und nun das. 

Heute Abend auf dem Stellplatz kurz von Tan Tan habe ich die Lösung gefunden. 

Auf der ersten Tour vor zwei Jahren, nach Spanien habe ich mir Paella Gewürz gekauft. Das liegt ganz unten in der Küchenkiste. Ich habe das eigentlich noch nie ernsthaft benutzt. Auch heute nicht. 
Die Zeit war aber reif mal eben aufzuräumen und da sehe ich, dass die Gewürzpackung auf ist. So ein Scheiss. Das Zeug ist also fast überall in der Küchenkiste. Man sieht es so nicht gleich aber wenn ich was anfasse habe ich halt die gelben Finger. Toll. Es wird also mal Zeit für einen langen Pausetag um da mal richtig sauber zu machen. Aber nicht heute. Und morgen auch nicht. 

Wenigstens keine Gelbsucht. 

Den Platz heute habe ich per Kommentar empfohlen bekommen. Vielen Dank. Ohne diesen Kommentar wäre ich hier nicht hingefahren. Die Anfahrt von der Strasse ist so, dass hier keine Wohnmobile herfahren. Ob das Absicht ist weiss ich nicht. 
Es ist mit Liebe eingerichtet und alles ist sauber und ordentlich. Morgen mache ich vielleicht noch ein paar Fotos von der Anlange. Inschallah. 
Aktuell gibt es für mich einen Nachteil. Der Empfang mit dem Telefon ist schlecht. Nur fucking E. Bei den anderen sieht es nicht besser aus. Die Story kommt also Zeitversetzt. 

Ich lerne Jutta und Wolfgang kennen. Link zur Webseite. 

Die beiden waren letztes Jahr in der Mongolei und wollen nächstes Jahr um die Ostsee fahren. Wir trinken Tee zusammen und plaudern. Sehr interessant und wir verstehen und gut. 

Ich wollte heute gar nicht so weit fahren. 

Aber es kommt natürlich mal wieder alles anders. 

In Bouizakarne und Guelmim wollte ich schon auf einen Campingplatz. Aber ich habe keine gefunden. Auf der Karte waren auch keine eingezeichnet. Wo sind bloß die Mofa Jungs, die einen den Weg zeigen wenn man die mal braucht? Heute hätte ich sogar gerne was dafür ausgegeben. 

Mir ist heute noch was aufgefallen. 

Diesmal geht es um Frauen. In Reiseführer steht das man Frauen nicht nach den Weg fragen soll. Nicht weil die es eh nicht wissen. Das stimmt gar nicht. Sondern weil die nicht mit Männern sprechen dürfen. 
Das kam mir schon immer ein wenig altbacken vor. Aber wenn das hier so ist dann ist das halt so. 

Ich habe nicht nach den Weg gefragt. 

Sondern einfach nur mal den jungen Frauen gewunken. Die lächeln übers ganze Gesicht und winken sehr freundlich zurück. Das ist mir in Deutschland nur selten passiert. Hier hätte ich das jetzt so nicht erwartet. 
Weil das so gut ankommt habe ich das gleich mal öfter probiert. Ältere verschleierte Frauen winken nicht zurück. Da ist es wohl tatsächlich nicht angebracht. 
Bei jüngeren und modernen Frauen klappt es fast immer. Das freut mich sehr und steigert meine Laune natürlich ungemein. 

In den letzten 1 bis 2 Stunden vor Tan Tan kommen wir auffallend viele Pickup Geländewagen entgegen. Meinst Toyotas. Die habe ich sonst die ganze Zeit noch gar nicht gesehen und hier kommt mir alle 5 Km einer entgegen. Alle sind voll gepackt. 

Tankstellen habe ich auch nicht viele gesehen in den letzten zwei Tagen. Ich habe heute mal voll getankt obwohl der Tank noch halb voll war. 

Es gab aber zum Schluss viele von diesen Kanister Tankstellen. Da steht also ein großer Trinkwasser Plastik Behälter mit einer gelben Flüssigkeit an der Strasse. Der soll vermitteln das man da Diesel schwarz kaufen kann. Ich habe das nicht in Anspruch genommen. 

Die halb vollen Trinkwasserbuddeln mit gelber Flüssigkeit langen auch sehr viele in den Gräben aber das ist wohl eher was anderes. 

Wir muss man sich die Landschaft hier vorstellen? 

Die Teerstrasse verläuft durch eine flache Ebene. Oft sind Berge zu sehen. Es wächst kaum was. Steinig ist es. Sehr wenig Verkehr. 
Ich schweife beim Fahren mit den Gedanken ab und fahre mehr in der Mitte der Strasse. Kommt ja eh keiner und es ist bis zum Horizont einsehbar und geht nur grade aus. Seid einer halben Stunde keine Menschen mehr gesehen. Ich habe mir Musik auf die Kopfhörer gemacht. (Courtney Barnett, Sometimes i sit and think, and sometimes i just sit.) Ich höre das Album zwei mal durch. 
Ach da schau mal. Da sitzt ein Esel. Weit und breit ist niemand zu sehen. Wie aufregend. Es kommt nicht mal ein Fahrzeug von vorne. 
Ich schaue in den Spiegel. Oh, wie lange ist der kleine Ford denn schon hinter mir? Oh, ha. Der blinkt links. Ob der wohl vorbei will? Ich blinke rechts und mache Platz. Mal schauen wie der reagiert. Oh, der wollte wohl schon länger vorbei. Sorry. 

Hier trifft man natürlich auch immer mal wieder die selben Leute. 

In Marrakech zb. habe ich 4 Geländewagen auf dem Campingplatz gesehen. 3 Defender und ein Toyota. Die sind mir heute alle zusammen auf der Teerstrasse entgegen gekommen. 

Der M A N war auch auf dem Camping Platz. Der ist mit 3 oder 4 Geländewagen unterwegs. Im Erg Chegaga habe ich die auch gesehen. Gesprochen haben wir heute morgen auf dem Campingplatz in Tata das erste mal. Die wollen zum Jahreswechsel am Plage Blanche sein. Da hat Volker auch von gesprochen. 
Ich bin schon in der Nähe. Bis zum Jahreswechsel ist es aber noch was hin. Mal sehen wie es mir hier in der Gegend so gefällt. Die Idee gefällt mir auf jedenfall. 














Text und Fotos: Dennis


Unterstütze mich über meinen Amazon Affiliate Link. 

Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen


Kommentare:

  1. Hallo Dennis,
    es freut uns schon, daß Deine Gelbsucht so schnell geheilt wurde und Du die Ursache auch gleich beseitigen konntest.
    Wir wünschen Dir weiter viel Spaß, aber besser ohne krank sein, auch wenn Du Dich so schnell heilen kannst.
    Viele Grüße aus Dithmarschen,
    Karen und Lutz

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dennis,

    danke für die Verlinkung unseres Blogs. Tolle Seite machst Du hier! Kannst Du mir bitte das Passwort für Deine findmespot-Seite zukommen lassen?

    Gut, dass es mit der neuen Spurstange geklappt hat. Mach die nicht gleich wieder krumm! ;-)

    Viele Grüße und gute Weiterfahrt

    Jutta & Wolfgang

    Sind über Assa nach Icht gefahren. Schöne Strecke, schöner CP in Icht.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.