10.01.2017

Guck mal wie das riecht.


Anne hat sich Tapas gewünscht. Ich mir freistehen am Wasser, mit Feuer und Sternenhimmel. Beides lässt sich super kombinieren. 

Ich bin heute viel gefahren. So 500 Km. Jetzt bin ich bei Santa Pola. Das ist bei Alicante. Es geht also weiter Richtung Heimat.


Das Sprinter Team ist 20 min. vor mir am Ziel. Ich bin bis auf das Tanken durchgefahren. Die anderen haben Pausen gemacht. Das passt also schonmal super. 

Unser Plan war in einem Einstieg zu einem Klettergebiet zu stehen und morgen ein wenig zu klettern. 
Als ich am Ziel ankomme, erklärt Anne mir den Ernst der Lage. Das Gebiet ist geschlossen weil da jetzt Vögel brüten. Und die Parkranger machen das Tor über Nacht zu. Lange Gesichter. Für mich ist das halb so schlimm. 
Mal eben die Satelliten Fotos gecheckt wo man hier gut übernachten kann. 

Ich finde schnell einen Platz. Habe ja Routine darin. 

Anne möchte jetzt bei mir mitfahren. Sehr gute Idee. Wir fahren vor. Ich peile mein Ziel an. Anne sucht in der Zeit nach alternativen Stellplätzen. Sie findet eine Gegend die viel besser aussieht. Ok, dann da zu erst hin. 

Die kleine Küstenstrasse schlängelt sich am Wasser lang. Sehr schön hier. Wir lassen die Jungs einen Platz scouten und fahren einkaufen. 

Wir finden in Santa Pola zum Glück einen Mercadona. Die mag ich ja sehr gerne. Ich frage Anne ob sie Hunger hat. Nee. Das ist gut, ich auch nicht. Sonst kauft man ja immer so viel ein. 

Ich nehme den Wagen und packe die nötigsten Sachen recht schnell zusammen. Georg hat sich Pute gewünscht. Daniel meint mach mal, ich esse das dann schon. 

Es soll Knoblauchbrot geben, gefüllte Champions, Paprikastreifen in Olivenöl mit Knoblauch, Pute, Rindfleischstreifen, Zucchini, Aubergine, Kartoffelstreifen, Zwiebeln,  Datteln im Speckmantel, Salat im Speckmantel, gebratene Tomaten und gebratener Ziegenkäse. 

Als Anne den Wagen sieht meint sie nur du hast ja doch schon Hunger. 

Die Jungs haben einen wirklich sehr schönen Platz gefunden. Es wird schon dunkel. Leider haben die Jungs noch kein Feuerholz gefunden. Und das Camp ist auch noch nicht aufgebaut. 

Naja es wird eh ein langer Abend. Tapas dauern ja halt immer und das ist ja auch das Schöne daran. 

Wir schaffen mal gerade die Hälfte der Runden die ich mir vorgestellt habe. Dann gibt es also morgen Abend den Rest. 

Ach morgen. Es soll geklettert werden und ich soll mit. Es bleibt also spannend. 











Text und Fotos: Dennis


Unterstütze mich über meinen Amazon Affiliate Link. 

Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.