28.08.2017

Glitzer im Gesicht


Ich bin wieder zu Hause. Ein schönes Wochenende war es. Toll die Leute mal wieder zu sehen, die ich vor 4 Jahren auf einem anderen Festival kennengelernt habe. Das sollten wir öfter mal machen. 

Am Sonntag gab es noch mal Gemüsetopf. Es war ja noch so viel da. Diesmal eher tomatenlastig und zum selber nachwürzen. Also das jeder die Schärfe für sich reinbringen kann. Oder eben auch nicht.  

Gisele hat uns morgens mal gezeigt wie man Feuer macht bzw. wir ihr. Ein großer Spaß am morgen. Und hinbekommen hat sie es auch gut. 
Ich finde es gut wenn die jungen Leute auf auf einem Festival was lernen und was mitnehmen. 

Das kann man von den (Schimpfwort deiner Wahl) Nachbarn mit der lauten Musik nicht sagen. Die haben nix gelernt. Jede Nacht läuft laute Musik. Dann verschiessen die Silvesterraketen auf einem Campingplatz. Kurz vor der Abfahrt lassen die das stinkende Abwasser aus dem Tank laufen. Und auf dem Foto weiter unten sieht man das sie auch noch einen großen Berg Müll hinterlassen. Was soll sowas? Macht ihr das zu Hause auch?

Aber nun wieder zu den schönen Dingen. 

Anika ist heute Covergirl geworden. Wir haben uns halt auch viel zu lange nicht gesehen. Sie hat extra Bier mit Wasser getrunken um nicht so voll zu sein, dass hat auch super geklappt. Als wir im Weltraum eine Band geschaut haben, muss sie aber ein Orkansturm überrascht haben. Ich habe in der Halle gar nicht so recht was mitbekommen. Sie hat aber tapfer gegengehalten. Sah so aus als wenn ich bei Sturm auf´en Deich stehe. 

Am Sonntag war auf dem Zytanien auch noch Program. 

Morgens war der Campingplatz schon deutlich leerer. Wir haben uns noch zwei Bands angesehen und sind noch mal über den Platz gegangen. Irgendwie sind dann alle wieder im Camp gewesen und haben angefangen zu packen. 
Mein Zeug hatte ich auch schnell zusammen. 

Gleich nach dem Gelände gab es eine Polizei Kontrolle. So wie für die meisten auf der Hinfahrt auch. 
Mich haben sie durchgewunken aber der Parkplatz stand voll mit Fahrzeugen die kontrolliert wurden. 

Die Rückfahrt ging ohne Stau. Ich habe ja schon mit dem schlimmsten gerechnet. Und Langweilig ist es auch nicht geworden. Es sind mir ne Menge Fahrzeuge vom AMR-Treffen entgegen gekommen. So gab es auch immer was zu gucken. Dabei habe ich mal wieder Feine Sahne Fischfilet gehört und finde Glitzer im Gesicht ist eine gute Überschrift für diesen Tag. 

Mehr Fotos sind es diesmal auch geworden. Thomas, Gisele und Regine haben mir geholfen. Vielen Dank. 



















Text und Fotos: Dennis


Unterstütze mich über meinen Amazon Affiliate Link. 

Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.