23.08.2017

Meine 3 Fehler auf der Ostseeumrundung und wie du nicht die selben Fehler machst.




Jeder macht Fehler und so habe ich auf der Ostseeumrundung auch welche gemacht. Hier liest du wie du meine Fehler vermeiden kannst.

Ich bin in 33 Tagen, 7508 Km um die Ostsee gefahren und eigentlich ist alles gut gelaufen aber ein paar Fehler sind mir trotzdem passiert.

Mein größter Fehler war das ich viel zu viel mitgenommen habe. 

Mein größter Tipp: Nimm bloss nicht so viele Klamotten mit!

Ich habe extra 2 große Dachkisten für meine Klamotten vorgesehen. Und diese bis zum Rand voll gepackt. 
Als ich wieder zu Hause an gekommen bin, waren diese immer noch halbvoll. 

Wenn du also planst alleine die Ruhe in der Wildnis zu genießen dann brauchst du nicht zweimal die Woche eine neue Hose und einen neuen Pulli. 
Und wenn du viel unter Leuten sein möchtest und die gerne Städte ansiehst dann brauchst du das eher. Aber dann hast du auch sehr oft Gelegenheiten irgendwo deine Klamotten zu waschen. 

Also pack nicht so viel Kleidung ein. 

Brauchst du wirklich so viel Ersatzteile?

Eine weitere Kiste habe ich für technische Artikel auf dem Dach. 
Verschiedene Öle, Schmiermittel, viele Neuteile, Kabel, Schrauben, Muttern, Schellen, Flickzeug und so weiter.
Für mich ein tolles Gefühl so viel Zeug mitzuhaben. Aber gebraucht habe ich: mal ein wenig Sprühöl, 2 Kabelschellen, Bremsenreiniger, 2 Liter Motoröl und 2 Liter Getriebeöl.

Das ist aber noch lange keine ganze Kiste voll. Motoröl hatte ich 6 Liter mit. Das gibt es auch an jeder Tankstelle zu kaufen. Und das war nicht mal so teuer wie bei in Deutschland. 

Ich dachte ich brauche sehr viele Bergeseile. 

Vor der Reise hat ich mir vorgestellt das ich mich öfter mal festfahre und mir ggf. selber helfen muss um da wieder rauszukommen. 
Ich habe verschieden Szenerien durch gespielt und wollte für alles vorbereitet sein. Also ne große Hand voll Schäkel eingepackt. Einen Baumgurt, 2 kurze Rundschlingen, eine lange Rundschlinge, ein fettes 8 Meter Seil und ein 28 Meter Seil. Dazu noch 4 LKW Ratschengurte. 

Nimmt eine Menge Platz weg und ist schwer. 

Was habe ich davon gebraucht? 

Das 8 Meter Seil habe ich einmal am Strand gebraucht weil sich ein Pole eine wenig festgefahren hat. 

Wie habe ich darauf reagiert? 

Das lange Seil hat einen guten Platz im Auto. Das bleibt drin. Die lange Rundschlinge habe ich mit 2 Schäkeln um die Stossstange gewickelt und einen Softschäkel habe ich in die Technikkiste auf dem Dach gepackt. Das ist alles was davon geblieben ist. 

Fazit: Es geht auch alles wenn man weniger mitnimmt. 
















Text: Dennis 

Fotos: Volker Trost



Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.