30.12.2017

Der Tag vor Silvester

  

Das Hotel in in Silvesterstimmung. Ich eher nicht. Für viele ist es ein Thema an welchem Tisch man auf der Party sitzt. Es gibt Schlangen an dem Tresen für die Tischvorbestellung. Ich bekomme scheinbar schon wieder irgendwas nicht mit. Ich sitze an keinem. Mir wird eher gerade ganz schwindelig wenn ich daran denke. Mit Marika wäre es bestimmt ganz witzig geworden. Aber so fühle ich mich etwas leer. Sie ist heute Nacht nach Hause geflogen. 

Wir haben viel zusammen gelacht. Oft langte nur ein Blick und beide haben sich nicht mehr einkriegen können. 

Wenn ich jetzt auf eine Person zeige und frage „Schmeck´s?“ Dann hört es halt niemand. Ist aber trotzdem irgendwie noch witzig. 

Den Nachmittag habe ich heute mal geschlafen. In der Zeit in der ich hier bin schlafe ich durchschnittlich nur 6 Stunden. Und die nicht mal in einem Stück. Zu Hause schaffe ich min. 2 Stunden mehr. Was ist das eigentlich für ein Urlaub? 

Sonst bin ich auf meinen Reisen ja meisten jeden Tag irgendwo anders und es gibt immer neue Foto zu machen. Hier habe ich schnell alles gesehen und so viel neues gab es hier nach zwei Tagen schon nicht. Also Sorry wenn es nicht so viele Fotos gibt als du es sonst gewohnt bist. 

Vor zwei Tagen habe ich zwei meiner Hemden in die Reinigung gegeben. 6 Euro wollen die pro Stück. In Thailand bezahle ich 1,50 Euro für ein Kilogramm und dann ist es gebügelt. Aber das hier ist ja leider nicht Thailand. 
Das ganze läuft hier so. Erstmal frage ich die anderen Reisenden ob und wie das hier läuft. Ja, hast du nicht so Zettel auf dem Zimmer? Auf denen alles steht. Äh. Ich durchsuche also das ganze Zimmer. Nix. 
Dann an der Rezeption gefragt. Ja, es gibt so Zettel. Ok, dann hätte ich gerne einen. Das geht jetzt nicht. Sie bringen mir einen aufs Zimmer. Ok. Ich also da wieder nachgeschaut. Ja ok. Es ist eine Preisliste. Aber wie läuft es jetzt? 
Dann klopft es an der Tür. Der junge Mann der die Zimmer sauber macht, ist da. Ob ich was gereinigt haben möchte? Ja, hier die beiden Hemden. 
Ok, Er würde sie mitnehmen und mir morgen wieder bringen. Ok, super. Soll ich die gleich bezahlen? Nein. Ja. Ok. Wieviel kosteten die denn? Er weiss es nicht. Ich schaue auf die Liste. Meinen die mit Shirt auf Englisch, ein Hemd? 
Dann sind es 12 Euro. Odia. Für 15 Euro bekomme ich in Thailand ein neues. Und das auf Maß. 
Ok, dann mal los. 
2 Min. später kloppt es noch mal an der Tür.  Er gibt mir das Geld wieder. Ich soll es an der Rezeption bezahlen. Ok. 
Am anderen Tag sind die Hemden noch nicht da. Macht nichts. Brauche ich ja heute noch nicht. Heute sind die auch nicht da. 
Ok. Also mal ab zur Rezeption.  Hello my room number ist 123. Do you have me Shirts? 

Er hat nix. Aber er hätte was auf der Zimmernummer 133. Dennis? Ja. Ach nee doch nicht. Ja und nun? 
Er weiss es nicht. Ob ich die Hemden denn jetzt brauche. Nee, aber morgen. Ja, ok. Sie sind morgen in meinem Zimmer. 
Das glaube ich erst wenn ich es sehe. Ich werde weiter berichten. 











Text und Fotos: Dennis


Unterstütze mich über meinen Amazon Affiliate Link. 

Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.