21.12.2017

Ich bin erschüttert was hier abgeht. ;-)


Aber erstmal guten Morgen. Ich habe gut geschlafen. Danke der Nachfrage. Es war ruhig. Nicht zu warm. 
Das Meer habe ich auch gesehen. Ich war sogar drin. Natürlich nur mit den Füssen. Nicht so kalt wie ein Gletscherfluss in Norwegen aber ich hätte es wärmer erwartet. Kommt ja vielleicht noch. 


Es ist halb Acht Uhr morgens. Die ersten Liegen sind schon mit Handtüchern belegt. Zusehen sind nur hin und wieder mal Leute. Braun gebrannte alte faltige Menschen liegen im Schatten. 

Ich habe noch nicht mal gefrühstückt. Irgendwie weiss ich auch nicht zu welchen Zeiten es was zu essen gibt. 

Die Terrasse vor dem Restaurant ist voll. Also gibt es schon was. Die alten deutschen am Nachbartischen zeigen sich gegenseitig YouTube Videos. Natürlich ist extra Laut und mit stumpfen Gekicher. 

Oh, mal schauen was es hier so zu essen gibt. Eine fette Frau rennt mich gleich als erstes um. Naja das kann ich ja verstehen. Die hat ja auch schon die ganze Nacht nix gegessen und hat jetzt bestimmt Hunger. Da stehe ich ja nur im Weg. Sorry. Das es ihr schmeckt kann ja jeder sehen. 

Es gibt Allerhand. Alles etwas anders als ich es kenne. Aber ok. Zum Satt werden reicht es. Ist aber nicht so das ich sagen muss:" Oh, morgen muss ich das und das umbedingt noch mal essen". 

Der junge Koch macht Omeletts nach Wunsch des Kunden. Ich bin noch nicht gleich dran. Vor mir steht noch einer dem es auch schmeckt. Er versucht was zu bestellen. Nuschelt sich was in den Bart. Und versucht mit den dicken Händen Zeichen zu geben. Hört sich irgendwie nach Deutsch an. Aber auch wieder nicht. Ich versuche rauszufinden und zu vermitteln. Er will irgendwas gedreht haben. Oder nicht gedreht. Und was mit Eier. Irgendwas will er auch nicht. Und dann das ganze zwei mal. 
Ich bin ratlos. Der Kellner auch. Er bekommt dann zwei Spiegeleier, gewendet auf den einen Teller und auf den anderen matschiges Rührei. Damit zieht er ab. 

Ich bin dran. One Omlette, please. With Onion und Tomato. Der Kellner nickt und fängt an zu kochen. bzw. zu braten. 

Nach mir ist ein zugejauchter Deutscher dran. Jünger. Buntes Unterhemd an. Damit jeder die zugejauchten Arme sehen kann. Er spart sich das gleich mit dem Reden. Macht eine Handbewegung in Richtung der Pfanne und bekommt auch irgendwas. 

Danach ist die in die Jahre gekommene Russenfrau dran. Sie setzt an und bekommt ein „two“ raus. Das war es dann auch schon wieder. Dazu ein grobe Bewegung der Hand Richtung Pfanne. 

Der Koch holt fertige Pfannkuchen aus einer Pfanne und legt diese in eine warmhalte Platte. Dabei entgleitet Ihm ein Pfannkuchen, der landet aber trotzdem in der Platte. Er freut sich. Lächelt mich an. Ich lächel zurück. Die anderen haben es nicht mitbekommen weil die grummelig zu Boden schauen.  

Richtig Satt bin ich gar nicht geworden fällt mir grade auf. Wie viel nehme ich wohl ab wenn ich 3 Wochen nur wenig esse? Oder ob ich dann zusammen breche weil ich nicht viele Reserven habe? Liefert Amazon eigentlich auch ins Hotel? 

Heute Nachmittag bin ich zu einem Info Termin eingeladen. Hoffentlich bekomme ich dann mal ein paar Fragen beantwortet. Zb. Wann Essens Zeiten sind. Warum die hier alle so unfreundlich schauen? Wie können die bei dem Essen hier so dick sein? (Die in der Küche sind dünn. Schmeckt es denen auch nicht?)
Wo kann ich Trinkwasser in Flaschen kaufen? Warum kostet hier alles was extra wenn es doch All inklusive ist? Warum habe ich mir keine Kopfbedeckung mitgenommen? Und wie bekomme ich die Wifipasswörter vom Hotel raus? 

Jetzt geht es erstmal an den Strand. Später mehr. 












Text und Fotos: Dennis


Unterstütze mich über meinen Amazon Affiliate Link. 

Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.