03.10.2018

Endlich mal was los im Gelände.


Feiertag im Fursten Forest. Endlich ist mehr los und es gibt viel zu gucken. 



Es gibt Leute die haben noch nicht so viel Erfahrung im Gelände und tasten sich irgendwie ran. Dann gibt es Leute die richtig Erfahrung haben. Da macht das Zuschauen auch richtig Spaß. Das war zum Beispiel bei einer Gruppe G und Iltis Fahrern so. Die sind ganz ruhig und unspektakulär gefahren. Hat wirklich Spaß gemacht da zuzuschauen.  

Dann gab es noch ein Fahrzeug. (Die habe ich nicht fotografiert) Grün. Opel oder Ford oder sowas. Holländer. Die haben mit Absicht versucht das Auto kaputt zu bekommen und sind immer viel zu Schnell und Rücksichtslos gefahren. Haben sich also wie eine offene Hose benommen. Das hat nicht nur mir nicht gefallen. Schade das die nicht vom Gelände verwiesen worden sind. Das ist echt eine unnötige Gefahr. 

Sonst war der Tag aber super. Viel Sonne. Es gab viel zu besprechen und zu sehen. Der Tag war ratzfatz rum. 

Zwei Tage langen jetzt aber auch hier. Ich habe nun wirklich alles gesehen. Und es gab nicht viel das ich nicht geschafft habe. Also für ein Reisemobil wohl gemerkt. Da muss ich nicht in die tiefsten Schlammlöcher fahren. Ist ja auch gut wenn man das vorher abschätzen kann und es denn besser bleiben lässt wenn es nicht der richtige Weg ist. 

Ich werde bestimmt nochmal wieder kommen. 

Der Campbereich ist halt auch ok. Es ist halt wirklich angenehm wenn ich Feuer machen kann wie und wo ich will. Die anderen machen auch Feuer. 

Das habe ich gestern Abend auch in einem Buch von Rüdiger Nehberg gelesen. Der meinte darin was das schönste an seiner Reise auf dem Blauen Nil war, dass er überall Feuer machen konnte wo er wollte. Und das stimmt ja auch. 

Ein Land Rover Club aus Holland war heute auch hier. Die hatten erstaunlich wenig Defender. Fast alle hatten Discovery. 






























Text und Fotos: Dennis


Unterstütze mich über meinen Amazon Affiliate Link. 

Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.