Aufstehen!

| |

Morgens stehe ich ja oft nicht gleich nach dem Aufwachen auf. Ich liege dann gerne noch etwas im Bett und denke über den Tag nach und was ich da so machen will. Dazu noch E-Mails checken und schauen was es neues im Internet gibt. Oft schreibe ich auch zu diesem Zeitpunkt meine Storys. 

Gestern morgen bekomme ich eine Nachricht. „Aufstehen!“ Mehr nicht. Ein Bekannter den ich lange nicht mehr gesehen habe. 

Oh. Schön das der auch mal an mich denkt. Aber woher weiß der das ich heute nicht arbeite und noch im Bett liege. 

Kann der ja gar nicht wissen. 

Warte mal. Der steht ja wohl nicht vor dem HBM? 

Ich raus und nachgeschaut. 

Und genau so war es denn auch. Was für eine Überraschung. Ja er wohnt doch hier und ist auf der morgendlichen Hunderunde. 

Es gibt viel zu erzählen. Lange nicht gesehen. 

Der Tag verläuft dann ruhig. 

Schlechtes Wetter. Kaum jemand draussen. Soll mir recht sein. Ich mache einen Spaziergang zum Regionalverkaufsautomaten. 

Natürlich wird Feuerholz gesammelt. Diesmal für ein großes Feuer. Tobias  den ich hier schon mal getroffen habe, wollte wieder vorbei kommen und wenn der eh draussen schläft dann können wir auch die Glut so verteilen das er dadrauf schlafen kann. So wie eine Fussbodenheizung. 

Die Idee ist nicht neu aber ich habe es noch nie ausprobiert. Wollte ich aber schon immer mal. Die Glutmenge war nachher doch zu gering und so warm ist es nicht geworden. Man braucht also ein episches Glutfeuer. 

Am frühen Abend gab es dann so einen typischen Instagram Moment. Tolles Foto. Feuer. Teekessel. Blauer Himmel. Alle so: „Wow.“

12 Minuten später hole ich dann meine Pfanne aus dem HBM und da ist es passiert. Der Kessel ist natürlich umgekippt weil niemand aufs Feuer aufgepasst hat.  Ich war leider mit Küchendingen beschäftigt war. 

Das sind eben die Sachen die beim alleine Reisen schwierig sind. Wenn ich es nicht mache dann macht es niemand. 

Tobias ist dann deutlich später gekommen als er am Vortag so gedacht hat. Wir hätten ja auch mal die Nummern tauschen können. 

Naja es ist wieder ein langer Abend mit vielen Geschichten geworden. Es ging viel über Klettern, Reisen, Segeln, Expedition und Wetterstationen auf Gletschern in Patagonien. 

Das Feuerholz hat bis halb Zwei gehalten und dann haben wir uns auch schlafen gelegt. 

Mal wieder ein toller Abend. 

 

Previous

Should I stay or should I go

Samstag Nachmittag

Next

Schreibe einen Kommentar