Abgetaucht?

| | ,

Ob wir abgetaucht sind, gar nicht mehr fahren oder was eigentlich los ist, das werden Dennis und ich in letzter Zeit immer öfter gefragt.

Zu Recht. Ja, es stimmt, wir sind quasi gar nicht unterwegs mit dem HBM.

Das aber nicht, weil wir keine Lust oder Zeit haben oder sonst was.

Nein, der Grund ist schwarz-weiß und heißt Tiffy.

Das ist meine kleine Hundeomi. Tiffy ist irgendwas zwischen 15 und 16 Jahren alt, was bald 100 Menschenjahren entspricht!

Könnt ihr euch vorstellen, dass eure Oma mit 100 noch mit ‘nem Defender durch die Weltgeschichte gurkt? Wohl kaum!

Genauso ist es auch mit Tiffy. Sie ist zwar noch rüstig ist und ich denke mir öfter, dass – sollte ich so alt werden – es schön wäre, noch so fit zu sein wie sie. Aber: sie ist auf einen geregelten und ruhigen Alltag angewiesen. Tiffy ist, wie es sich für eine echte Omi gehört, schon ein bisschen tüddelig und schläft gerne in ihrem gewohnten Bettchen.

Dass ich darauf Rücksicht nehme, ist für mich keine Frage! Dass Dennis das mit mir zusammen tut, rechne ich ihm hoch an.

Ich weiß, dass es ihm nicht immer leicht fällt und er gerne auch mal mit mir den HBM statt den Hund ausführen würde.

Die Zeit wird kommen. Alles hat seine Zeit. Und nun ist es Tiffys Zeit und sie soll noch gut bei uns haben.

In der Zwischenzeit nutzen Dennis und ich die Zeit @home um unsere Kletterfähigkeiten auszubauen, so dass wir – wenn wir wieder los sind – mit dem HBM Kletterregionen erkunden können.

Danke für euer Verständnis!

Previous

WMAI: Chaos Communication Camp 2019

Schreibe einen Kommentar