Abschied, mehr Kletterroutine und Einkaufen.

| | ,


Wie verabredet war ich gestern noch mal mit Mäd und Paulina klettern. Das war sehr schön. Mein Klettern wird bei immer besser und wir lernen uns besser kennen. Und man weiss halt was der andere am Berg so kann und kann sich gegenseitig unterstützen. Toll. 

Ich habe zwei Routen im 4. Grad Toprope geschafft. Und auch nur die beiden versucht. Meine Beinarbeit wird immer besser. Abends merke ich das auch in den Beinen. 
Dann gab es noch einen kleinen Sicherungsworkshop für mich. Und dann waren wir mit dem Tag auch durch. Die beiden wollen weiter nach Malaga. Die haben da erstmal ein paar Tage was zu tun. 
Maria und Felix zieht es auch wieder. Ich bleibe noch etwas hier. 
Den Nachmittag verbringe ich damit einzukaufen. Dazu muss ich nach Alora. Das dauert etwa eine halbe Stunde bis ich da bin. Damit sollte ich für Weihnachten alles nötige habe. 
Dann geht es zur Quelle um mein Wasser aufzufüllen. Und ich bringe den Müll weg. Das mit dem Müll ist hier ganz einfach. An den Strassen stehen sehr oft große Mülltonnen. Da schmeißen die Einheimischen auch ihr Zeug rein. Auf dem Land hat nicht jeder eine Tonne, zuhause wie bei uns. Sondern eben die großen Tonnen die an der Hauptstrasse stehen. 
Gestern hatte ich mir ja noch ein paar Stellplätze angesehen. An einen von denen bin ich heute. Ich bin alleine. Habe eine super Aussicht. Es geht kein Wind. Also ein guter Tag für ein Feuer. 
Als ich mit dem Essen durch bin kommen 5 Briten vom Berg. (3 Frauen und 2 Männer). Die finden den Platz alle super und wir genießen den Sonnenuntergang. Ich setzte Teewasser auf und gebe ne Runde Zitrone Ingwer Tee aus. Dazu gibt es noch eine Pfanne Pimentos. Leider reden die alle untereinander etwas zu schnell für mich. Ich verstehe nur mittelmässig viel. 





Link zum Live Standort

Schwierigkeiten beim Kommentare schreiben? Hier wird dir geholfen

Previous

Irgendwie alles so Englisch heute

Morgen geht es mal wieder ans Meer.

Next

Schreibe einen Kommentar