Bücherecke: Der neue Land Rover Defender

| |

Mein erster Eindruck: Es ist ein wirklich großes Buch. Hochwertig. Fühlt sich gut und schwer an.

Die Autoren Roger Crathorne, Matthias Pfannmüller und Boris Schmidt verbindet eine langjährige Markenkenntnis und das merkt man dem Werk positiv an.

In dem großartigen Druckerzeugnis wird die Geschichte des Defenders und natürlich der Serie ausführlich dokumentiert. Neben Interviews gibt es viele Fotografien.

Das Layout spricht mich sehr an. Fotos wird Platz gegeben. Es ist aber kein reines Fotobuch. Der Text hat auch viel zu bieten und passt super.

Meiner Meinung nach ist das Buch  für Defender Liebhaber. Bestimmt auch sehr gut als Geschenk geeignet. Es ist eher etwas für Technik Freunde. Aber das ist ok. Das Auto ist ja auch was technisches. Die Interviews mit den Techniker und Ingenieuren passen richtig gut dazu.

Die historische Abhandlung zu dem Classic Defender liest sich flüssig und informativ. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Wie der Titel schon sagt: es geht um den neuen Defender. Das schafft das Buch auch. Mehr als die Hälfte ist ausschliesslich dem neuen Defender gewidmet.

Von mir also eine ganz klare Lese- und Kaufempfehlung. Das Werk macht sich wirklich gut im Defenderteil eines Bücherregals.

Eckdaten zum Buch:

256 Seiten. 300 Fotos und Abbildungen. Format 29,5 x 29,5 cm. Gebunden. 68,00 Euro. ISBN 978-3-667-11662-8 Delius Klasing Verlag, Bielefeld

Previous

stories from the city, stories from the sea

Guten Rutsch

Next

Schreibe einen Kommentar