Bücherecke. Stephan Orth: Couchsurfing in Saudi-Arabien

| |

Stephan hat mir sein neues Buch zukommen lassen. Wir haben uns mal auf einer seiner Lesungen in Schleswig kurz kennengelernt.

Die Couchsurfing Reihe von Ihm gibt es schon etwas länger. Und mir haben die anderen Bücher auch sehr gut gefallen. So fange ich mit hohen Erwartungen das aktuelle Buch an.

Zu den Eckdaten. Es waren zwei Reisen für insgesamt 9 Wochen. Ein Touristenvisa für Saudi-Arabien ist noch nicht lange zu bekommen. Also ganz spannende Vorraussetzungen für das Buch.

Es geht ums Couchsurfen. Ich hoffe das muss ich 2021 nicht mehr erklären. Couchsurfing war auch schon in China, Russland und dem Iran die Buchthemen. Da passt Saudi-Arabien super in die Reihe. Alles Länder die mir für Couchsurfing nicht als erstes einfallen würden. Ich bin aber auch kein Couchsurfer. Ich habe ja den Defender und schlafe da am liebsten drin. Es geht dabei natürlich nicht nur um das reine Übernachten. Sondern auch sich einfach mal die Stadt zeigen zu lassen, nicht alleine Essen zu müssen oder ein paar wirkliche Tipps von Einheimischen zu bekommen. Das habe ich durchaus auch schon mal ausprobiert.

Am Quaduxenbarg hat mir ja mal eine Couchsurferin, dass so erklärt das sie manchmal mehr nimmt und weniger gibt. So kam es mir auch vor als sie sich den ganzen Abend durchgegessen hat. Sie hat sich nach eigenen Angaben zwar versprochen aber dafür hatte sie sonst auch viel zu erzählen und zu belehren. In dem Buch von Stephan läuft das anders.

Auf der Reise werden ganz alltägliche Sachen und Gegebenheiten ohne Wertung beschrieben. Das mag ich sehr. Besonders auch der Humor der dabei entsteht und das nicht nur wegen den kleinen Randnotizen und der Kamelkunde.

Völlig unaufgeregt wird über das Land und die Leute berichtet. Ich habe es an zwei Abenden durch gelesen und musste die Zeit dazwischen viel daran denken. Leider ist das Buch schnell zu Ende. Viel zu schnell. Hoffentlich gibt es bald ein neues. Aber wie wir ja alle wissen ist es im Moment noch schwieriger irgendwo hinzufliegen.

Also ganz klar eine Kaufempfehlung. Nicht nur als Reisevorbereitung für Saudi-Arabien sonder auch einfach um das Fernweh etwas zu stillen.

Von Stephan Orth gab es schonmal ein Buch in der Bücherecke. Couchsurfing in Russland. Hier ist der Link dazu. Ich kann auch empfehlen Stephan auf Instagram zu folgen.

 

Autorenfoto: Mina Esfandiari / Piper Verlag

Previous

Kochnische: Judi Hussen

Kochnische: Sven Mencke

Next

Schreibe einen Kommentar