Frohe Weihnachten

| |

Den fernen Osten im letzten Jahr habe ich eingetauscht gegen den nahen Nord-Osten. Das Meer rauscht auch hier, viel draußen bin ich auch und mein Tagesablauf ist ungefähr wie folgt: schlafen, essen, dem Ofen und der Frau einheizen. Keiner meiner Anzüge passt mir mehr, aber ich entdecke jeden Tag etwas Neues.

An manchen Tagen brennt es mir unter den Nägeln, doch endlich weder loszufahren; irgendwo hin, denn alles scheint so fern und unerreichbar. Bereit sind wir ohnenhin, auch der Defender steht mit vollgeladener Batterie unter dem Carport und schlummert seinen Winterschlaf. Gepackt ist eigentlich alles und Zeit hätte ich auch.

Nun sind die Umstände Gegebenheit geworden und ich bleibe erstmal hier, lass es mir gut gehen und freue mich schon sehr darauf, Euch im nächsten Jahr am Strand zu treffen oder mit Euch am Feuer zu sitzen.

Bis dahin wünsche ich Euch allen Frohe Weihnachten und bedanke mich für Euer Interesse und Eure Unterstützung.

Previous

Bücherecke: Martin Röhrig. Schrauben. Schlafen. Surfen.

stories from the city, stories from the sea

Next

Schreibe einen Kommentar