Langsam nährt sich das Eichhörnchen…

| |

Es wird langsam. Zwar nur langsam, aber es wird. 

Also: der alte Motor ist immer noch drin. Das wollen wir morgen mal angehen. Wir sind im Moment noch dabei den neuen Motor vorzubereiten. 

Die Ölwanne ist neu abgedichtet und wir haben keine Späne oder Metallstücke in der Wanne oder im Sieb gefunden. 

Heizungsschläuche sind neue montiert. 

Als ich den Zahnriemen entspannt habe ist es angefangen aus der Dieselpumpe zu tropfen. Die Welle hat Spiel. Da haben wir uns die alte Pumpe mal angesehen. Die ist besser. Also habe ich die heute getauscht. Nun muss die leider noch genau eingestellt werden. 

Die Dichtflächen sind schon alle sauber. 

Einen Simmerring haben wir heute kaputt bekommen. Da muss ich morgen noch einen neuen besorgen und dann kann es mit dem Zahnriemen auch weiter gehen. 

Das Zahnriemengehäuse des alten Motors war auch verölt. Der ist also echt fertig. 

Mittlerweile bin ich ganz guter Dinge. Das wird schon alles klappen. Ich schlafe jetzt Nachts auch wieder besser. 

Die Tage kommen noch weitere Werkstattstorys. 

Previous

Tipps und Leseliste – Die Vorbereitung unserer Polenreise.

Der Alte ist raus.

Next

Schreibe einen Kommentar