Liebe geht durch den Magen

| |

Heute morgen bin ich früh los. So das ich schon weit vor 9:00 Uhr am Strand war. Die letzten 30 Kilometer bis nach Løkken fahre ich direkt am Strand. Großartig. Nix los. Hat glaube ich die letzte Nacht geregnet. Wenn nicht sogar die letzten beiden Tage.

In Løkken fahre ich zum Super Brugsen. Ein schön großer Supermarkt. Mit Kundentoilette und der Tourismus-Info-Station auf dem Parkplatz. Hier habe ich schon oft tolle Reisemobile gesehen. Die halten hier auch oft an wenn sie nach Norwegen wollen oder von da kommen.

Die Pfandflaschen müssen bei den Toiletten abgegeben werden.

Ich kaufe nur Kleinigkeiten für ein Frühstück ein. Die Fleischtheke lasse ich extra aus. Da verliebe ich mich immer so schnell und kaufe dann viel zu viel. Aber auch nur weil immer alles so lecker aussieht.

So finden nur Kakao und Streichkäse Platz in meiner Einkaufstüte. Ach so und ein 6er Träger Wasser mid brus.

Als ich rausgehe möchte ich noch was beim Bäcker kaufen. Irgendwie stellen sich alle irgendwo hin. Ich weiss nicht wer dran ist und auch nicht wo ich mich hinstellen soll. Eigentlich möchte lieber erstmal schauen was es alles gibt.

Nach einiger Zeit fällt mir auf das man eine Nummer ziehen muss. Super. Ich bekomme die 172. Es sind noch ein paar Leute vor mir dran. Ich kann mich also in Ruhe umschauen. Leckere Sachen haben die hier. Und wenn ich das richtig sehe dann gibt es bis 10 Uhr einen Kaffee gratis dazu. Das probiere ich gleich mal aus. Mal schauen wann ich dran bin. Als nächstes ist 175. Mist. Verpasst.

Also noch eine Nummer. 178. Jetzt mal besser aufpassen dann klappt es auch mit der Bestellung.

Ich bin dran. Zwei Bäckereifachverkäuferinnen geben die Ware aus. Ich bekomme meine Favoritin.

Ein Meterbrot bitte und sag mal: ” Sind die Teilchen da mit Pølser gefüllt? Ja. Soll ich die warm machen? Mein Herz schlägt. Ich werde sofort nervös. Es kann nur Liebe sein. Warm? Dann nehme ich zwei. Und einen Kaffee mit Milch, bitte.

Sie versteht es einen Mann wie mich glücklich zu machen. Das wissen wir beide. Ich bezahle und frühstücke draussen auf der Haube. In dem Laden konnte ich nicht bleiben. Zu viel Liebe und ich bin bei sowas immer so schwach. Das hätte der Reisekasse nicht gut getan.

Previous

Es geht weiter oder auch nicht.

Wind, Strand und viele PS.

Next

Schreibe einen Kommentar