Ostern in Dänemark

| | ,

Endlich bin ich aus dem Winterschlaf erwacht und es kann wieder los gehen. Zu Ostern soll super Wetter werden. Gute Gelegenheit für einen Trip nach Dänemark. Funktionstest sozusagen. 

Am Mittwoch schraube ich mit Bernd am Defender. Es gibt einen neuen Auspuffendtopf. Die Achsentlüftung vorne haben wir neu verlegt und wir haben das Motoröl gewechselt. 

Ich habe neuerdings starken Ölverlust. Zwischen Motor und Getriebe. Wir haben einen Motorölzusatz gekauft um die Dichtungen damit wieder weicher zu bekommen. Ich hoffe das hilft. 

Donnerstag geht es dann für mich nach Dänemark. 

Die Pause war eindeutig zu lang. Es läuft noch nicht alles wieder so rund und ich habe keine Routine. 

Wird aber schnell besser. Ich habe Rømø angepeilt. Auf dem Hinweg halte ich bei dem Schlachter da wo der Unimog stehst. Ich bin schon wieder ganz begeistert was die für tolle Waren haben und wie die ihr Geschäft betreiben. Großartig. 

Auf Rømø merke ich dann das was ich schon vorher befürchtet habe. Es ist sehr viel los. Und ich merke bei den meisten das denen auch die Routine fehlt. Vielleicht hatten die die auch nicht. Sind halt nicht alle für das Leben draussen gemacht. 

Der Hauptstrand ist ganz gut voll. Also es ist schon noch Platz aber es sind auch viele Leute da. Viele fahren sich auch fest. Das ist aber kein Problem ein Pick-up Fahrer rast zu jedem hin und zieht alle wieder raus. Gut so dann kommen die wenigstens nicht alle bei mir an. 

Es gibt ein paar LKW´s und ein paar Defender die ich rumfahren sehe. Ich werde sogar von einem in einem Opel Geländewagen gegrüsst. 

Noch ist mir nicht nach anderen Leuten und ich komme mit niemanden ins Gespräch. 

Die Voltanzeige der Batterien zeigt nur knapp 13 Volt an. Dabei hatte ich die zu Hause noch mal alle aufgeladen. Müsste bei laufenden Motor eigentlich höher sein. Naja. Wohl auch noch keine Routine. Einfach mal beobachten. 

Ich suche mir einen Stellplatz für die Nacht. Irgendwie gefällt mir aber alles nicht so richtig. Überall stehen schon welche. Die Campingplätze sind auch sehr voll. Also wie ich das so von der Strasse aus sehen kann. 

Das Wetter ist einfach zu gut und alle wollen raus. Und hast du auch das Gefühl das immer mehr Menschen mit Fahrzeugen dieses Outdoorerlebnis haben wollen? 

Naja sein es drum. 

Ich schlafe nicht so gut und bin oft wach. Erste Nacht halt. Und Vollmond ist auch nah. 

Als ich morgens wach werde will ich gleich zum Strand und da in Ruhe frühstücken. 

Der Defender springt schlecht an. Ich muss intern Überbrücken. Die Starterbatterie zeigt weniger als 12,5 Volt an. Seltsam. Bin doch viel gefahren. 

Am Strand ist es noch etwas frisch. Ich fahre mit der Heckklappe Richtung Wasser und lege mich noch mal ins Bett. Ich lasse die Sonne etwas höher kommen und genieße den Ausblick. 

Dann sind mit mal zwei Hunde vor dem Auto. Und die beiden Leute kommen auch dazu. Sie kommen viel zu dicht ran und schauen in den Defender. Ich habe den Eindruck das die sich mit ins Bett legen wollen. Dann kommen die üblichen Sachen. Ja man kann ja auch mit wenig auskommen und mehr braucht man ja auch nicht. Sie selber fahren ja ein Wohnmobil und das wäre viel größer. Und sie haben gesehen wo ich übernachtet habe. Und ausserdem hat sich dahinten jemand festgefahren ob ich den nicht mal rausziehen kann. 

Oh ha. Ich habe noch nix gegessen und dann gleich sowas. Happy Carfreitag. 

Dabei habe ich mich extra weiter weg gestellt von allen. Naja sei es drum. Ich kann ja mal schauen. Mag es halt auch nicht wenn jemand Hilfe braucht und ich nix mache. 

Es sind nun schon zwei Wohnmobile die sich festgefahren haben. 

Der eine ist ein Kastenwagen. Da ist aber niemand. 

Das andere ist ein Wohnmobil und die wühlen sich gerade richtig tief rein. Als ich vorbei fahre da grüsst mich niemand. Ok. Gut. Dann braucht ihr auch keine Hilfe. Und ich dränge mich bestimmt nicht auf. 

Wenn der Defender warm ist springt er ganz gut an. Aber irgendwas ist faul. 

Ich fahre noch eine Runde und der Typ mit dem Kastenwagen winkt mir zu. Ob ich ihm helfen kann? Ob er was hat wo man den Schäkel der Rundschlinge festmachen kann? Ja. Er hat technisches Verständnis und wir sind uns schnell einig wie wir den Bus wieder rausziehen. 

Geht alles ganz einfach. Er gibt mir eine Kleinigkeit als Anerkennung. Und wir gehen wieder getrennte Wege. 

Es wird windiger und der Sand weht über den Strand. So wird das nichs mit Eiern und Bacon. Ich fahre auf einen Parkplatz im Wald. Da ist kein Wind. Und sogar Sonne. Es ist richtig warm. 

Ich esse erstmal in Ruhe. 

Neben mir steht ein deutscher PKW mit kleinem Wohnwagen. Als der Typ mich sieht begrüßt er mich mit: „Ach, wir kennen uns ja auch.“ Ich habe keine Ahnung wer es ist. Es stellt sich raus das er Jens heisst und auch mal einen Defender hatte und meinen Blog kennt. Ok. Schöne Feiertage. 

Ich entschliesse mich die Batterien zu tauschen. Innenraum- gegen Starterbatterie. Vielleicht ist da der Fehler. 

Halbe Stunde Arbeit und alles ist fertig. Schön hier in der Sonne. Man kann es im T-Shirt aushalten. 

Besser geworden ist es aber nicht. Immer noch zu wenig Volt. Ich fange an zu messen. Ausgang Lichtmaschine 12,4 Volt. Auch bei etwas mehr Drehzahl. Jens ist ganz gut im gasgeben. 

Das ist auf jedenfall zu wenig. 

Ok. Was kann es sein? 

Nachgedacht. Kabel lose? Masse? Regler? Hmm. Hauke angerufen. Problem besprochen. Kohlestäbchen im Verdacht. Werkstatt? 

In Dänemark ist auch Feiertag also nix mit Werkstatt. 

Kohlestäbchen habe ich nicht mit. Regler auch nicht. Kabel sehen ganz ok aus. 

Ja und nun? Ladegerät und Strom vom Campingplatz würde ja auch helfen. Habe ich aber auch nicht. Jemanden der einen anzieht wenn es mit dem starten nicht mehr klappt habe ich auch nicht. 

Noch läuft er ja. 

Ich entscheide mich dafür nach Hause zu fahren. Und dann da den Fehler zu beheben. 

Zu Hause schaue ich mir die Kohlestäbchen an. Die sind noch gut. Bestimmt noch 15 Millimeter. Der eine hakt etwas. Ich mache alles sauber und baue es wieder ein. 

Vielleicht war das der Fehler. Aber nein zu früh gefreut. Ladestrom 12,8 Volt. Immer noch zu wenig. Das war es dann wohl mit Ostern. 

Ich werde am Dienstag mal einen Regler bestellen. Den habe ich als nächstes in Verdacht. Und vielleicht gibt es auch so Reparaturkits. Mal schauen. Hat noch jemand eine andere Idee? 

Previous

Wassersack Winter Hack

Kalt ist es in Dänemark.

Next

Schreibe einen Kommentar