Reiseerinnerung: Polen

| | ,

In Polen war mit dem Defender jetzt auch schon oft. Öfter war ich bis jetzt nur in Dänemark. 

Ich mag Polen. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Aber wo fange ich an? 

Vielleicht mit den Events die ich da besucht habe. 

Da gibt es bis jetzt zwei. Die Rallye Breslau und das Land-Rover-Only Event. Beide haben was mit Off-Road fahren zu tun. Die Rallye ist für mich mehr was zum zuschauen. Das zweite Event ist für mich zum selber Fahren. Größtenteils sogar auf dem gleichen Gelände. 

Beides gefällt mir sehr gut. 

Es gibt aber auch noch die ganz andere Seite. Die ruhig in der Natur. Wenn man nicht gerade an die Ostsee oder in die Masuren fährt, dann kann man auch sehr gut alleine im Wald oder an einem See sein. Und das mag ich gerne. Die wenigen Leute, die ich dann treffe, sind bis jetzt alle nett zu mir gewesen. Es wollte mir niemand was Böses und meinen Defender wollte auch niemand klauen. 

Das ist ein Vorurteil, das ich ja immer wieder höre. Die Polen klauen doch alle die Autos. Ja, mag vielleicht stimmen. Kann ich nicht kontrollieren. Bei mir ist jedenfalls noch  Nichts weggekommen. 

Ich als Wurstfreund mag Polen auch noch auf eine besondere Art. Da gibt es fast überall Kielbassa. Die Wurst die man grillen, braten oder auch so essen kann. Die gibt es fast überall. Immer in verschiedenen Geschmacksrichtungen und oft selbstgemacht. Genau mein Ding. 

Feuer machen war bis jetzt auch noch Nirgendwo ein Problem. Natürlich muss man ganz genau wissen was man macht. Besonders im Wald. Die Polen scheinen sich damit auszukennen. Ich habe keine verbrannten Waldstücke gesehen. 

Es gehört halt einfach dazu in der Natur ein Campfeuer zu machen. Dann wird da schön drauf gekocht und gut ist. Gefällt mir auch sehr gut. 

Das soll es mit meinen Erinnerungen gewesen. Einen Link zu meinen Polen Tagesstorys gibt es hier. 

Warst du schonmal in Polen und magst du was darüber berichten? 

Previous

Mein aktueller Stand der Dinge

Kochnische: Doreen Düe

Next

3 Gedanken zu „Reiseerinnerung: Polen“

  1. Danke, ich lebe seit 20 Jahre in Polen und bin Offroad unterwegs (Defender TD4 110).
    Selbst kurz ausserhalb Warschaus gibt es gute Tagestouren die (gerade jetzt) Matsch genug bieten.
    Link (ggf. Google Translate verwenden): https://www.slademwierzb.pl/dzial/sladem-wierzb/sladem-wierzb-mazowieckie-i-okolice/ (oder mich fragen).
    In den Wäldern muss man etwas genauer hinschauen, da die hier oft staatlich sind und die Waldstreifen/Ranger (Straż Leśna) gut ausgerüstet ist, Polizeibefugnisse hat und gerade in den letzten Monaten die Offroadfahrer im Auge hat. Es gibt aber genug legal interessante Wege.
    Hoffentlich bis zum LR Only 2021.

    Grüße aus Warschau nach Dithmarschen (bin aus Nordfriesland) – Martin

    Antworten
    • Hallo Martin,

      vielen Dank für deinen tollen Kommentar. Der Link ist super und dein Angebot auch. Mir ist schon länger aufgefallen, dass du hin und wieder meine Beiträge gut findest. Wusste nicht, dass du aus Nordfriesland kommst. Ich hoffe auch sehr, dass wir uns beim Land Rover Only 2021 sehen. Hast du da schon was von der Veranstaltung gehört? Meinst du die kann stattfinden?

      Beste Grüße und alles Gute.

      Dennis

      Antworten
      • Also am 4. Januar habe die Veranstalter von LR Only geschrieben: “Deshalb haben wir bereits mit den Vorbereitungen für die LR ONLY 2021 Rallye begonnen und wir sehen uns im Juli 😀”.
        Aber seitdem habe ich auch nichts mehr gehört. In Polen ist es leider im Augenblick genauso sprunghaft mit den Regelungen wie in D., alle zwei Wochen etwas anderes.
        Wenn es mehr Infos gibt melde ich mich.

        Grüße – Martin

        Antworten

Schreibe einen Kommentar