Thinking. …please wait…

| | ,

Die ersten Fahrten mit dem neuen Motor sind gar nicht so einfach. Man hört die ganze Zeit in den Motor rein. Du kennst das vielleicht. Was war das eben für ein Geräusch? Wonach riecht das mit einem Mal? Zieht der nicht mehr richtig? 

Ganz schön anstrengend. 

Irgendwann entscheidet man sich, dass alles ok ist und, dass man einfach wieder das Fahren geniessen kann. 

Den Punkt habe ich erreicht, als ich in Flensburg angekommen bin. 

Da habe ich noch eine tolle Zeit mit Anette, meiner Freundin, verbracht und heute morgen ging es dann los nach Roskilde. 

Auf der Fahrt war ich noch in 2 Supermärkten. Wie immer: nur das Nötigste. Vor allem also Kakao.

Als ich in der Waiting Line ankomme, kenne ich alle die schon da sind. Große Begrüssungsrunde. 

Ich halte es aber trotzdem irgendwie nicht lange da aus. Alle sind schon am Trinken und es nicht mal Mittag und der Platz ist voll in der Sonne. 

Ich fahre mir etwas die Gegend ansehen. Es wird doch wohl irgendwo einen ruhigen Parkplatz im Schatten geben auf dem ich eine Mittagsstunde machen kann. 

Doch ich finde nix. Sowas suchen hier heute natürlich Viele. Ich nehme dann einen Schotterplatz an einem See. 

Am späten Nachmittag fahre ich dann zurück in die Waiting Line. Das ist der Parkplatz auf dem man wartet, dass man am Samstag um 16:00 Uhr auf’s Gelände darf. Sowas gibt es für die Leute mit Zelt auch. Aber da ist, wie man auf den Fotos sehen kann, deutlich mehr los. 

Ich bin erstaunt wie doll es da schon stinkt. Das war sonst immer erst nach ein paar Tagen soweit. Oder meine Nase ist sensibler geworden. Kann auch sein. 

Die Wege, die voller Müll sind, waren heute die Waiting Line für die Waiting Line. Sieht nach einer ziemlichen Sauerrei aus. Ist aber morgen wieder sauber gemacht. Muss aber auch irgendwie nicht sein. Mülltonnen standen da bereit. 

Ich bin dieses Jahr mit sehr gemischten Gefühlen hier. Die Bands überzeugen mich noch nicht. Also kann man nicht sagen das ich wegen der Musik hier bin. Zum Saufen bin ich auch nicht hergekommen. Ich trinke nicht. Die Leute die ich gerne mal wieder sehen möchte, kann ich auch so mal besuchen fahren und habe ich auch schon gemacht.

Was ist es dann warum ich hier bin? 

Ist es sowas wie Tradition? Hoffe ich, dass ich dadurch Jung bleibe? 

Ich kann ja nicht mal sagen, dass ich Anette das hier mal zeigen möchte. Die ist ja nicht mit. 

Ich weiss es nicht und lasse mich mal überraschen wie es dieses Jahr hier wird. 

Ich bin ja immer noch der Meinung, dass dieses Festival großen Vorbildcharakter hat. Wenn ich ein Festival organisieren würde, dann würde ich sehr viel so machen, wie es hier gemacht wird. 

Ganz schön nachdenklich heute. 

Es gibt aber auch noch andere Sachen zu berichten:

Der Defender läuft richtig gut. Ich bin total begeistert! Bei einer Pinkelpause wollte er nicht wieder anspringen. Seltsamerweise war die Starterbatterie nur noch bei 12 Volt. Die vom Innenraum war bei über 13 V. Ich habe dann kurz intern überbrückt und dann ging es. 

Als ich dann kurz Gas gegeben habe waren beide bei 14 Volt. Bei weiteren Pausen waren die Batterien bei 13 Volt wenn der Motor aus war. 

Weiss ich auch nicht, was das sollte. 

Previous

Nun ist alles gut und es kann wieder losgehen.

Wenn es für einen Hering zu trocken ist.

Next

Schreibe einen Kommentar