Vatertag in Schleswig-Holstein

| |

Es ist ja schon fast 5 Jahre her, dass ich meinen Wasserkessel in Finnland gekauft habe. Der sieht ja immer richtig verrußt aus und ich bekomme viele Kommentare dazu. Heute ist aber der Tag gekommen das ich den mal wieder sauber gemacht habe. Und zwar mit einem Spachtel von aussen. Die Rußschicht platzt dabei schnell ab. Sieht ganz ungewohnt aus.

Nach ein paar Minuten auf dem Feuer läuft der aber auch gleich wieder schwarz an. Ich habe das Gefühl, das der Kessel schneller auf Temperatur kommt ohne die dicke Schicht Ruß.

Meine Einschätzung des Vatertages ist nur teilweise richtig gewesen.

Also ja, es gab Besoffene die mit dem Bollerwagen durch die Natur gezogen sind. Da muss der ein oder andere auch vor Mittag schon mal spucken.

Mein Plan war es dann den Tag in der Boulderhalle zu verbringen um den Besoffenen aus den Weg zu gehen. Das hat gut geklappt. Da war aber erstaunlicherweise fast gar nix los. Was natürlich gut beim Klettern ist, aber nicht so richtig unterhaltsam.

Also mal einen Stellplatz suchen.

Ich habe mir einiges zurechtgelegt. Wie ich es erwartet habe ist mein Favorit brechend voll gewesen. 2 Gruppen mit so 15 bis 20 Leuten haben sich da zum Feiern verabredet. Und zwar so als wenn nie was gewesen wäre. Alle dicht zusammen. Keinen Abstand, wenig Anstand. Also nicht so mein Fall.

Da ich es erwartet habe, bin ich dann schnell weiter.

Der nächste Platz war ganz ok aber mit Verbotsschild. So ist es auch bei den nächsten beiden Plätzen. Mühsam heute.

Ich finde dann irgendwann was und entschliesse mich die Nacht über da zubleiben. Von Touristen ist nix zu sehen. Nur ein paar Leute mit Kennzeichen aus der Gegend. Das wird gehen.

 

Previous

Butchers Wife.

Endlich mal wieder Regen

Next

Schreibe einen Kommentar