Wie schnell doch 4 Tage in der Wildnis vorbei sind.

| |

Irgendwie wundere ich mich ja immer über die Leute die sich ein „Overlander“ Fahrzeug kaufen und damit gleich auf große Tour fahren. Meinen Defender habe ich jetzt sieben Jahre und es liegt immer noch ein Klemmbrett mit Notizen in der Mittelkonsole. 

So auch jetzt wieder. 

Ich bin 4 Tage unterwegs und habe ein dutzend Punkte die ich mir notiert habe. Na klar alles so Kleinigkeiten. Aber gerade die machen es ja so komfortabel unterwegs. 

Ich bin die Tage wieder gefragt worden wie ich es denn mache das ich alles dabei habe. Na ganz einfach die Sachen die ich unterwegs wirklich brauche bleiben im Auto. Alles andere fliegt raus. 

Und man kann den Defender auch immer so packen als wenn man länger wegfahren würde dann hat man auch immer alles dabei und alles schonmal ausprobiert. 

Das vermisse ich ja schon etwas. Also das mit Leuten draussen sein die sich draussen auch auskennen. Na klar war ich mit denen schon unterwegs. Die gibt es ja auch. Es ist halt total angenehm wenn man nicht immer für alle mitdenken muss. Und Leute auch Sachen von alleine sehen und was vorbereiten. Sowas wie Feuerholz sammeln oder gleich nach dem Essen alles abspülen weil eh heisses Wasser auf der Feuerstelle steht.   

Es gibt halt so Leute sind sehen sowas und wissen was zu tun ist. Sind also vorbereitet. Und dann gibt es die, die auf Instagram #vanlife eingeben und mit dem neuen VW-Bus oder fertigen Kastenwagen zum ersten mal draussen sind. Die benehmen sich dann wie eine offene Hose und haben so richtig gar keinen Plan. Und die werden immer mehr. Es fällt mir schon lange auf das in den Städten alles voll steht mit den Kisten. Wo sollen die bloß alle hin wenn die auch raus wollen. Dabei wären doch die meisten von denen in einem Hotel viel besser aufgehoben. 

Wird wohl irgendwie Zeit das die Grenze nach Dänemark wieder aufgemacht wird. Dann kann ich immer gut am Strand in die Bereiche fahren, in die nicht so jeder kommt. Dann habe ich da meine Ruhe. Und wenn mir nach Gesellschaft ist dann kann ich ja immer noch in die Touristenecken fahren. 

Aber das wollte ich eigentlich gar nicht alles schreiben sondern eher was auf meiner Liste der letzten Tour steht. 

Also eine Nagelschere habe ich vermisst.  

Mein Gürtel ist enger geworden und auf dem letzten Loch. Da sollte ich mal was dran ändern. 

In der ersten Dachkiste ist Öl ausgelaufen. Die muss ich aufräumen und sauber machen. 

Ein paar Sicherungen müssen überprüft werden. 

Das Navi braucht noch eine andere Deutschland Karte. Diese jetzt zeigt Seen und Gewässer nicht in Blau an. 

Beim Taschenmesser muss ich die Spitze anschärfen. 

Hustenbonsche fehlen auch. 

Die Stiefel müssen neu eingefettet werden. 

Ich brauche noch zwei neue HBM T-Shirts. 

Und ich will das Rentierfell zum Schlafen gegen ein Schafsfell tauschen. Das Renttier haart zu doll. 

Und zu guter letzt bin ich gut zu Hause angekommen und überlege jetzt schon was ich nächstes Wochenende mache. Da könnte es aber voll werden weil alle wieder nach Schleswig-Holstein reisen dürfen. 

Ich lese jetzt erstmal ein neues Buch und werde darüber die Tage noch was schreiben. 

Previous

How much is the Fish?

WMAI: Urlaub im eigenen Bundesland

Next

Schreibe einen Kommentar